Stadtplan Leverkusen
14.02.2008 (Quelle: Bayer-Giants)
<< Ingo Schultz für Hallen-Europacup nachnominiert   Weltfrauentag: Kostenloser Eintritt auf der CeBIT >>

Spitzenspiel gegen das Starensemble


Wer am nächsten Wochenende zu den Gästen des direkt gegenüber der Wilhelm-Dopatka-Halle gelegenen Linder Hotels gehört und nicht gerade zur Zunft der Basketball-Experten zählt, könnte ohne weiteres einem Irrtum aufsitzen.

„Diese großen Jungs, die hier durch die Lobby marschieren, können ja nur Basketballer sein“ – hier liegt unser zugegebenermaßen fiktiver Gast ja noch goldrichtig. „Und den da, im dunklen Anzug, den habe ich auch schon mal im Fernsehen gesehen. Lass mich mal überlegen, wo das war… Jetzt hab ich`s! Im aktuellen Sportstudio! Das ist der Dirk…. ähm… Bauermann! Genau! Dirk Bauermann, der ist nämlich Bundestrainer, und jetzt erkenne ich auch die anderen wieder. Der da, das ist schon mal der Demond Greene. Neben ihm sitzen Ademola Okulaja, Robert Garrett, Mithat Demirel und der andere Aufbau, na… wie hieß er denn noch…“ - „Steffen Hamann“, könnte der Sohn des Gastes ergänzen. „Dann muss das die Deutsche Nationalmannschaft sein!“ - und genau hier, liebe Besucher, liegt ihr falsch!

Vor euch steht nicht etwa - wie man mit ungeübtem Auge vorschnell meinen könnte - die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes, sondern: das Bundesligateam der Brose Baskets Bamberg. Die Auswahl von Coach Dirk Bauermann gastiert am Wochenende in Leverkusen, wo es am Sonntagnachmittag zu einem echten Spitzenspiel in der Basketball Bundesliga kommt. Die BAYER GIANTS, derzeit mit 28:10 Punkten auf Platz drei der Tabelle, treffen auf den Tabellenfünften (24:10 bei zwei Spielen weniger) aus Bamberg. Der Rekordmeister trifft auf den amtierenden Champion (17 Uhr, live bei BBL.TV).

Dabei kommen die Franken tatsächlich mit gleich fünf gestandenen Nationalspielern an den Rhein. Während Steffen Hamann und Robert Garrett bereits in der vergangenen Spielzeit im Bamberger Trikot aufliefen, wurden Ademola Okulaja und Demond Greene vor und Mithat Demirel während der laufenden Saison verpflichtet.

Dennoch sollte man den Deutschen Meister nicht auf diese fünf Akteure reduzieren. Schließlich sind da noch Center Darren Fenn (11,8 Punkte pro Partie, 5,8 Rebounds pro Partie), Allrounder Pedrag Suput (10,8 PpP, 5,7 RpP) oder der aufstrebende Youngster Tim Ohlbrecht, der vor zwei Jahren aus Leverkusen wechselte. Vor rund einer Woche verstärkte Bauermann seinen Kader mit einem weiteren Big Man. Der 2,11 Meter große, NBA-erfahrene US-Hühne Jared Reiner feierte beim 84:60-Sieg der Bamberger gegen Paderborn mit 10 Punkten und 9 Rebounds einen glänzenden Einstand, den Brose Baskets gelang so ihr dritter Erfolg in Serie.

Für Achim Kuczmann ist es ohnehin keine Überraschung, dass der amtierende Champion auch in dieser Saison oben mitspielt: „Bamberg zählt für mich wie jedes Jahr zu den Top-Favoriten auf den Meistertitel. Man darf sich jetzt nicht vom momentanen Tabellenbild täuschen lassen, da ihnen noch zwei Spiele fehlen.“

Im Vergleich zum vergangenen Wochenende als die GIANTS es mit dem Göttinger „Guard Terror“ aufnehmen mussten, vollzogen sie in der Vorbereitung auf das kommende Spiel eine taktische 180°-Drehung. Während Göttingen stets ein hohes Tempo forcierte und den frühen Abschluss suchte, treffen Fox & Co. nun auf eine der taktisch wohl diszipliniertesten Mannschaften der BBL. Eine physische Verteidigung und der kontrollierte Angriff sind die Markenzeichen des Bamberger Spiels.

Die BAYER GIANTS gehen ihrerseits hoch motiviert und mit gesundem Selbstvertrauen in die Partie. „Als eines der heimstärksten Teams der Liga müssen wir uns in eigener Halle vor niemandem verstecken“, so die Kampfansage von Achim Kuczmann. „Es wird sicherlich eine hoch interessante Begegnung.“ Und vielleicht kommen ja auch die Gäste aus dem Lindner Hotel vorbei…

Tickets nur noch für den Oberrang erhältlich

Das Duell des Deutschen Rekordmeisters gegen den amtierenden Champion erfreut sich eines hohen Zuschauerinteresses. Der Innenraum der Wilhelm-Dopatka-Halle ist seit Tagen restlos ausverkauft. Tickets sind nur noch für den Oberrang und die Seitentribünen erhältlich (Infos und Reservierung unter der Tickethotline: 0214 / 868 00 50).


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 06.10.2015 00:20 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter