Stadtplan Leverkusen
07.10.2007 (Quelle: Bayer 04)
<< Drei Taschendiebinnen festgenommen   Straßeninstandsetzungsarbeiten in der Feldstraße >>

Unnötig verloren


Die dritte der drei Niederlagen dieser abgelaufenen Woche tat am meisten weh. Zwei Treffer nach Standardsituationen besiegten eine Bayer 04-Mannschaft, die gegen eine ausgeruhte Frankfurter Eintracht mehr als ebenbürtig war.

Bernd Schneider und Theofanis Gekas fehlten weiter knieverletzt. Cheftrainer Michael Skibbe gönnte Manuel Friedrich eine Pause, Lukas Sinkiewicz kam so zu seinem ersten Einsatz von Anfang an. Zudem begann Pirmin Schwegler anstelle von Michal Papadopulos.

Von müden Beinen und Köpfen war bei Bayer am Ende der dritten Englischen Woche nichts zu spüren. Bayer nahm den Kampf an und startete einige gefährliche Angriffe über die einzige Spitze Stefan Kießling.

Nach sieben Minuten hatte Bayer die Führung vor Augen. Nach Doppelpass mit Sergej Barbarez schoss Tranquillo Barnetta in Richtung Tor, wo Frankfurts Spycher den Ball an den eigenen Pfosten lenkte.

Barnetta auffällig

Der emsige Barnetta bereitete die nächste Chance vor. Seinen Pass schoss Kießling von halbrechts drüber (18.). Ein intensives Spiel mit vielen Zweikämpfen, aber wenigen großen Chancen.

Meier schlenzte von der Strafraumgrenze vorbei (20.). Frankfurts Bester, Albert Streit, legte gekonnt in die Gasse für Thurk vor, der am herausstürzenden René Adler scheiterte (29.).

Streit legte noch zwei Mal für Preuß und Meier auf, die mit ihren Direktschüssen nicht das Tor trafen. Interessante, wenn auch nicht spektakuläre erste 45 Minuten.

Pech für Preuß

Nach der Pause kamen die Zuschauer voll auf ihre Kosten. Pech zunächst für Preuß, dass er nach einem Luftduell mit Barbarez mit Nasenbeinbruch vom Platz musste.

Bayer erwischte den besseren Start: Den Fernschuss von Simon Rolfes ließ Keeper Pröll nach vorne prallen, Kießling einen Schritt zu spät (52.).

Aber der Ball lag zum ersten Mal in Bayers Netz. Einen Freistoß von Streit verlängerte Kopfballspezialist Kyrgiakos unhaltbar ins lange Eck (54.).

Verdienter Ausgleich

Bayer erhöhte sofort das Tempo und drückte Frankfurt in die eigene Hälfte. Und die Chancen kamen. Barnettas wuchtigen Fernschuss klärte Pröll, Kießling schlug einen Haken zu viel am Fünfmeterraum und der eingewechselte Papadopulos traf das Außennetz.

Folgerichtig der 1:1-Ausgleich. Barnettas Ecke lenkte Russ - hart bedrängt von Sinkiewicz - ins eigene Tor (72.). Noch ein Weitschuss von Rolfes, noch eine Unsicherheit von Pröll, die keiner nutzte (78.).

Irreguläres Tor

Im Gegenzug die entscheidende Szene, die Skibbe zu Recht in Rage brachte. Eine übliche Rangelei zwischen Streit und Gresko wertete Schiri Dr. Brych als Foul für Frankfurt. Beim Freistoß von Streit schubste Kyrgiakos Gegenspieler Karim Haggui klar weg und hatte frei Bahn für sein zweites Kopfballtor.

"Dieser Freistoß hätte nie gepfiffen werden dürfen. Meine Mannschaft hat ein tolles Spiel gemacht und war dem Sieg näher als der Niederlage. Hut ab", sagte Skibbe, der sich auf die kommende Länderspielpause für seine viel strapazierten Spieler freut.

Erst am 20. Oktober geht es in der Liga mit einem Heimspiel gegen Borussia Dortmund weiter.

Eintracht Frankfurt: Pröll - P. Ochs, Russ, Kyrgiakos, Spycher - Preuß, M. Fink - A. Streit, A. Meier, Thurk - Amanatidis

Bayer 04: Adler - Castro, Sinkiewicz, Haggui, Sarpei - Schwegler, Rolfes - Vidal, Barbarez, Barnetta - Kießling

Tore: 1:0 Kyrgiakos (54.), 1:1 Russ (72., Eigentor), 2:1 Kyrgiakos (79.)

Einwechslungen: 49. Galindo für Preuß, 60. Papadopulos für Vidal, 71. Gresko für Sarpei, 71. Mahdavikia für P. Ochs, 81. Dum für Schwegler, 83. Weissenberger für Thurk

Zuschauer: 47600

Schiedsrichter: Dr. Felix Brych


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 08.11.2009 09:34 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter