Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1289 Aufrufe

100 Geschenke für Kinder und Senioren in Leverkusen

lesen

Platz 2 / 1200 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 993 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 4 / 990 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 946 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 6 / 939 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 7 / 924 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 8 / 836 Aufrufe

Wiesdorf: Unterführung der Carl-Rumpff-Straße am Chempark Leverkusen wird die Herbstferien über gesperrt

lesen

Platz 9 / 811 Aufrufe

SpardaLeuchtfeuer fördert Sportvereine aus Leverkusen und Umgebung mit 250.000 Euro

lesen

Platz 10 / 793 Aufrufe

25-Jähriger nach versuchtem Raub in Quettingen in Gewahrsam genommen

lesen

Stephan Ruers ist neuer Coach der Regionalligamannschaft

Verstärkung für die BAYER GIANTS ACADEMY
Veröffentlicht: 10.07.2007 // Quelle: Bayer-Giants

Nach dem Wechsel von ACADEMY-Leiter Uwe Pulsfort in die Kinder- und Jugendsportabteilung läuft die Neuorganisation des Jugendprogramms der BAYER GIANTS auf Hochtouren. Dabei konnte der Trainerstab der BAYER GIANTS ACADEMY hochkarätig verstärkt werden: In der nächsten Saison wird Stephan Ruers für die sportlichen Geschicke der „Herren 2“ (1. Regionalliga) verantwortlich sein. Der 41-jährige Ruers ist in der Leverkusener Basketballszene kein Unbekannter. Nach Engagements beim Garather SV, dem ART Düsseldorf sowie den Bluebaskets Bochum (1. Bundesliga Damen) trainierte er von 2003 bis 2006 die Zweitligadamen von Union Opladen.

Der neue Coach des Regionalligateams äußert sich in einem kurzen Interview zu seiner neuen Aufgabe.

Zunächst einmal: herzlich willkommen im Programm der BAYER GIANTS. Vielleicht erklären sie uns kurz, wie es überhaupt zu ihrem Engagement kam.
Otto Reintjes rief mich vor einigen Tagen an und bot mir den Posten als Trainer der „Herren 2“ an. Er musste mich ehrlich gesagt nicht lange überzeugen. Nachdem ich ihm eine mündliche Zusage gegeben hatte, haben wir uns zeitnah getroffen und den Vertrag unter Dach und Fach gebracht.

Kam dieses Angebot für sie überraschend?
Ich hatte zwar vor einiger Zeit mein Interesse an einer Trainerstelle im Bayer-Programm bekundet, der Anruf von Otto Reintjes kam aber doch überraschend. Die Überraschung ist dann schnell der Vorfreude gewichen.

Der Trainerjob im Jugendprogramm der BAYER GIANTS war also ein lang gehegter Wunsch?
Absolut. Ich bin seit 1984 im Basketball aktiv und der Bayer-Basketball hat mich dabei immer begleitet. Die Begegnungen im Europapokal in den 90er Jahren sind mir noch lebhaft in Erinnerung. Jetzt ein Teil dieser Tradition sein zu können bedeutet mir sehr viel.

Was zeichnet ihrer Meinung nach die Basketball-Teams der BAYER GIANTS bzw. der BAYER GIANTS ACADEMY aus?
Da fallen mir sofort die Disziplin der Athleten und die sehr gute Ausbildung in den Bereichen Taktik und Technik ein. Die Spieler werden schon in den jüngeren Jahrgängen von professionell arbeitenden Trainern an den Leistungssport herangeführt. Die Früchte dieser Arbeit darf ich schließlich in der Herrenmannschaft ernten - für einen Trainer gibt es wohl nichts Schöneres.

In ihrer Laufbahn als Basketballcoach haben sie größtenteils mit Damen-Mannschaften gearbeitet. Erwartet sie mit ihrem zukünftigen Herren-Team nun eine große Umstellung?
Natürlich gibt es Unterschiede zwischen der Führung einer Damen- und einer Herrenmannschaft. Damit meine ich sowohl die Herangehensweise bei der Lösung von Konflikten, als auch die Arbeit im täglichen Trainingsbetrieb. Einiges werde ich sicherlich ändern müssen, aber das ist ebenfalls eine Herausforderung, auf die ich mich sehr freue.

Welche Ziele wollen sie mit dem Team erreichen?
Zunächst muss ich naturgemäß meine neue Mannschaft kennenlernen. Dabei stehe ich in engem Kontakt zu Katrin Hering und Uwe Pulsfort, den bisherigen Trainern der „Herren 2“. Das erklärte Saisonziel ist der Klassenerhalt, was sicherlich nicht einfach wird, wenn man bedenkt, dass sich fast alle Teams dieser Liga mit einem oder mehreren bezahlten US-Amerikanern verstärkt haben. Dass unser Team dabei konkurrenzfähig ist, hat es bereits in der Saison 2006/2007 bewiesen.

Wann beginnen sie mit ihrer Arbeit?
In der nächsten Woche fangen die Jungs bereits mit ihrem Individualtraining an, das von Katrin Hering geleitet wird. Die erste Einheit mit der kompletten Mannschaft ist auf den 6. August terminiert.

Dieser Artikel wurde als Nachricht einsortiert in: Sport
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.575
Weitere Artikel vom Autor Bayer-Giants