Zwei Verletzte nach Wohnungsbrand


Archivmeldung aus dem Jahr 2006
Veröffentlicht: 10.07.2006 // Quelle: Polizei

Bei einem Brand in einer Wohnung auf der Saalestraße in Rheindorf wurden am Montag zwei Personen verletzt.

Polizei und Feuerwehr wurden in der Nacht, gegen 02.30 Uhr, von dem Feuer in der Wohnung informiert. Bei ihrem Eintreffen brannte bereits die Wohnung im Dachgeschoss. Bei der Räumung des Mehrfamilienhauses zog sich eine Polizeibeamtin eine Rauchgasvergiftung zu und musste stationär in einem Krankenhaus behandelt werden.

Auch der 38-jährige Wohnungsmieter zog sich diese Verletzungen zu und musste mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden.

Nach den ersten Ermittlungen am Brandort bestehen Anhaltspunkte, dass der 38-Jährige für die Brandentstehung verantwortlich sein könnte. Gegen ihn wurde deshalb ein Verfahren wegen Verdachts der schweren Brandstiftung eingeleitet. Der Leverkusener, der seelisch erkrankt ist, wurde im Anschluss an den Krankenhausaufenthalt in die Rheinische Landesklinik nach Langenfeld eingewiesen.

Durch den Brand entstand an dem Haus ein erheblicher Sachschaden. Nur durch das schnelle Eingreifen von Feuerwehr und Polizei konnten schlimmere Folgen verhindert werden. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen wird ein Sachverständiger noch den Brandort untersuchen.


Anschriften aus dem Artikel: Alte Landstr 129, Albert-Einstein-Str 58

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.970

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Polizei"

Weitere Meldungen