Stadtplan Leverkusen
18.06.2006 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Börgeling, Hartmann und Wieser dürfen wohl beim Europacup ran   Floé Kühnert reiht sich in den Kreis der EM-Kandidatinnen ein >>

Neue Dimensionen für Esser – Suthe überraschend in Malaga dabei


Herausragende Ergebnisse erzielten die Werfer des TSV Bayer 04 bei der Europacup-Ausscheidung in Schönebeck. Hammerwerfer Markus Esser und überraschenderweise auch Speerwerferin Annika Suthe sicherten sich durch ihre Siege einen Startplatz beim kontinentalen Ländervergleichskampf im spanischen Malaga (28./29. Juni). Esser steigerte dabei zum wiederholten Male in dieser Saison seine persönliche Bestleistung und trumpfte mit 81,06 Metern groß auf. Außerdem erfüllte Hammerwerferin Susanne Keil mit 70,35 Metern erstmals die Norm für die Europameisterschaften in Göteborg/Schweden (6. bis 13. August).

Überglücklich zeigte sich Esser, WM-Vierter in Helsinki, nach seinem bislang besten Wettkampf: „Ich kann es noch gar nicht fassen. Der zweitbeste Versuch war mit 80,65 Metern ja schon Bestweite, aber 81,06 Meter sind eine neue Dimension. Ich wünsche mir, bei der EM so einen Wurf hinlegen zu können und damit eine Medaille zu holen. Und vorher ein Europacup-Sieg wäre ja auch nicht schlecht.“

Zuvor hatte Esser eine Woche im Leistungszentrum Kienbaum (bei Berlin) verbracht und zusammen mit Trainer Helge Zöllkau an seiner Technik gefeilt. Der Leverkusener schob sich mit seinem neuen Hausrekord auf Platz drei der Jahres-Weltbestenliste.

Annika Suthe profitierte bei ihrem Sieg (60,17 m) auch vom missglückten Auftritt der Vize-Weltmeisterin Christina Obergföll (Offenburg), die mit 56,45 Metern enttäuschte. „Es ging eigentlich darum, dass Annika in einem wichtigen Wettkampf über 60 Meter wirft. Auf einen Sieg haben wir gar nicht spekuliert“, meinte Trainer Zöllkau erfreut und hofft auf eine Extra-Portion Motivation in Malaga: „Ich würde mich freuen, wenn sie wieder die 60 Meter übertrifft. Vielleicht motiviert der Wettkampf sie auch und ihr glückt ein Wurf über 61 Meter.“ Dort liegt die EM-Norm.

Aufsteigende Form zeigte auch Hammerwerferin Susanne Keil, die mit 70,35 Metern als Drittplatzierte die Göteborg-Norm um 85 Zentimeter übertraf. „Dieses Jahr war es vom Trainingsaufbau ein bisschen schwierig“, sagte Zöllkau, ist sich aber sicher, dass Keil „noch weiter werfen kann“.

Dreispringer Charles Friedek hat in Schönebeck hingegen die Europacup-Qualifikation verpasst. Mit 16,10 Metern wurde der Vize-Europameister Dritter und wird in Malaga nicht mit von der Partie sein.

Die kompletten Ergebnisse gibt es unter www.leichtathletik.de.



3 Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
18.06.2006: Börgeling, Hartmann und Wieser dürfen wohl beim Europacup ran
20.06.2006: Fünf Leverkusener im Malaga-Aufgebot – Wieser darf nicht mit
03.08.2006: EM in Göteborg: Vier Medaillentipps unter elf Bayer-04- Startern

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 31.07.2016 20:48 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter