Stadtplan Leverkusen
24.03.2006 (Quelle: Polizei)

<< Do-Ri Cha und das Sport-Museum Lev 2006   Vermehrtes Aufkommen von Masernfällen auch in Leverkusen >>

Überfall im Bus



Ein Schüler aus Langenfeld wurde am Donnerstag in einem Linienbus das Opfer von drei Räubern.

Der 16-jährige Junge stieg gegen 13.30 Uhr an der Haltestelle Gerhart-Hauptmann-Straße in Opladen zusammen mit zwei Freunden in den Bus der Linie 231 in Richtung Langenfeld. Nachdem sie in der letzten Sitzreihe Platz genommen hatten, näherten sich ihnen drei Jugendliche.

Der Wortführer sprach den 16-Jährigen an und forderte ihn auf, ihm sein Handy und Bargeld zu geben. Als der Junge sich weigerte, wurde er zweimal ins Gesicht geschlagen. Aber auch jetzt kam der Geschädigte den Forderungen nicht nach. Dann sah der Tatverdächtige bei dem Schüler ein Paar Torwarthandschuhe und forderte ihn unter Androhung von weiteren Schlägen auf, ihm diese Handschuhe zu geben. Gleichzeitig zog der Täter seine Jacke aus, um seinen Forderungen Nachdruck zu verleihen. Völlig eingeschüchtert übergab er dem Räuber nunmehr die Handschuhe.

Die beiden anderen Jugendlichen, die während der Tat nur zugeschaut hatten, stiegen zusammen mit dem Tatverdächtigen an der Haltestelle Rotenberger Straße aus und gingen unmittelbar danach auf die gegenüber liegende Straßenseite, um vermutlich mit dem Bus wieder nach Opladen zurück zu fahren.

Zu den Personenbeschreibungen:

Der Wortführer ist etwa 18 Jahre alt, ca. 1,85 m groß und hat eine kräftige Statur. Er hat eine auffallende Frisur. Die kurzen schwarzen Haare sind im Nackenbereich in einem Muster einrasiert. Auch in jede Augenbraue war ein Strich rasiert. Er war mit einer beigen Jacke einem roten "Blacksmith"-Pullover und einer Bluejeans bekleidet.
Außerdem trug er ein Basballcap

Der erste Begleiter war ein Farbiger, ist etwa 19 Jahre alt, ca. 1,80m groß und schlank. Auch seine schwarzen Haare waren im Nacken zu einem Muster rasiert. Er hat auffällig schlechte Zähne.

Der zweite Begleiter ist ebenfalls etwa 19 Jahre alt, ca. 1,80 m groß und schlank. Seine langen schwarzen Haare mit blonden Strähnen waren ins Gesicht gegelt. Er hat eine auffällige Hakennase und trug einen Kapuzenpullover mit weiten Bluejeans.

Zeugen, die Hinweise auf die beschriebenen Täter geben können, wenden sich bitte an die Polizei Leverkusen, Tel. 0214/377-0.


Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
21.06.2006: Filmprojekt klärt Straftat auf
Ein Haus-Icon als Symbol zum Link zur Startseite     Ein Mail-Symbol zum Link zum Kontaktformular     Ein Listen-Symbol zum Link zur Nachrichtenübersicht
Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 11.11.2006 17:00 von leverkusen.