Stadtplan Leverkusen
09.03.2006 (Quelle: TSV Bayer 04)

<< Workshop "Pressearbeit" bietet Unternehmen eine Hilfe zur Selbsthilfe   Pressestelle live >>

Pokal-Aus und verpatzte Europacup-Generalprobe für Bayer-Handballdamen




Vier verwandelte Siebenmeter glückten Anna Loerper beim Pokal-Aus gegen Leipzig.
Foto: TSV Bayer 04
Der amtierende Bundesliga-Spitzenreiter fehlt leider beim "Final Four"-Endturnier: Die Handballdamen des TSV Bayer 04 konnten am Mittwoch Abend im Pokal-Viertelfinale gegen den HC Leipzig ihren Heimvorteil nicht nutzen und schieden mit einer auch in der Höhe berechtigten 21:29 (11:14)-Niederlage aus dem laufenden Wettbewerb vorzeitig aus. Während der Ex-Meister aus Sachsen über die kompletten 60 Spielminuten mit einer starken Angriffsleistung imponierte und sich vor allem nach dem Wechsel auf seine überragende Torhüterin Chana Masson verlassen konnte, musste TSV-Trainerin Renate Wolf dagegen ihren oftmals zu hektischen Schützlingen phasenweise nur "Regionalliganiveau" bescheinigen.
Gleich sechs vergebene Siebenmeter von Vorjahresfinalist Leverkusen passten ins unerfreuliche Gesamtbild der Partie, in der vor allem TSV-Nationalspielerin Nadine Krause durch eine kurze Deckung kaum ihre gewohnte Wirkung entfaltete und nur vier Treffer erzielte. Beste TSV-Werferin vor 400 Zuschauern in der Ulrich-Haberland-Halle war letzlich Anna Loerper mit sechs Toren, davon vier Siebenmeter. Bei Leipzig, das zwischen der 39. und 50. Spielminute keinen Gegentreffer mehr erlaubte, trafen Linksaußen Katja Langkeit (7/4) sowie Nina Wörz und die Norwegerin Ragnhild Soerlie (je 4) am besten. Damit verpasste Leverkusen auch die erhoffte Revanche für die rund vier Monate zurückliegende 22:31-Heimpleite in der Bundesliga gegen den aktuellen Tabellenvierten. Beide Teams würden sich übrigens nach derzeitigem Stand im Play-off-Halbfinale um die deutsche Meisterschaft im April erneut begegnen.
Bereits am Samstag (11. März, 19.30 Uhr) kommt es zur nächsten schweren Aufgabe für die Bayer-Handballdamen, wenn der serbische Vertreter Buducnost Monet Podgorica zum Viertelfinalhinspiel im Europapokal der Pokalsiegerinnen seine Visitenkarte abgibt. Das Rückspiel findet am 18. März (Samstag, 19.30 Uhr) in Podgorica statt - in einer engen Halle mit extrem fanatischen Anhängern.

Bilder, die sich auf Pokal-Aus und verpatzte Europacup-Generalprobe für Bayer-Handballdamen beziehen:
08.03.2006: Anna Loerper
Ein Haus-Icon als Symbol zum Link zur Startseite     Ein Mail-Symbol zum Link zum Kontaktformular     Ein Listen-Symbol zum Link zur Nachrichtenübersicht
Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 08.08.2016 22:34 von leverkusen.