Stadtplan Leverkusen
10.10.2005 (Quelle: Polizei)
<< Vorlesereihe "Lesen verleiht Flügel" lädt für Donnerstag ein   Sanierung Kölner Straße >>

Autoaufbrecher in Leverkusen


Durch ihr leichtsinniges Verhalten erleichtern viele Autofahrer ungewollt die Arbeit der "Automarder".

In der Nacht zu Freitag brachen bisher unbekannte Täter in Lützenkirchen, auf der Theodor-Gierath-Straße, Lerchengasse, Weyerweg und Im Bergischen Heim vier Autos auf. Dabei entwendeten sie zwei Autoradios, zwei Navigationssysteme und ein Handy.

Auf der Goethestraße brachen die Täter das Schloss der Beifahrertür eines VW auf und stahlen ebenfalls ein hochwertiges Navigationsgerät. Ein Autoradio war die Beute der Einbrecher in einen Pkw auf der Ortelsburger Straße in Küppersteg.

Besonders leichtsinnig war eine Frau in Bürrig. Sie hatte eine Reisetasche in ihrem unverschlossenen Kofferraum aufbewahrt. Obwohl sie sich nur für Minuten von ihrem Wagen entfernt hatte, nutzten Diebe die Gelegenheit und stahlen die Tasche.

Autoradio, Mobiltelefon und Navigationsgerät sind vor Diebstahl nur sicher, wenn man sie beim Parken aus dem Auto herausnimmt, bzw. die verschiedenen technischen Sicherungen auch nutzt. Wo nichts ist, kann auch nichts gestohlen werden. "Automarder" überzeugen sich immer erst durch einen Blick in das Innere, ob wertvolle Beute zu machen ist.

Wie Sie sich vor diesen Diebstählen schützen können, erfahren Sie kostenlos bei den Beamten des Kommissariates Vorbeugung der Leverkusener Polizei. Sie erreichen die besonders geschulten Beamten zu einer Terminabsprache unter der Rufnummer 0214/377-2590 bis 2593.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 28.11.2008 13:28 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter