Trio Tibichordum mit „Corelli & Co.“ - News von Leverkusen.com


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1107 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1063 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 776 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 752 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 733 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 730 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 7 / 726 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 8 / 722 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 714 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 10 / 713 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Trio Tibichordum mit „Corelli & Co.“

Veröffentlicht: 27.11.2004 // Quelle: KulturStadtLev

Das 1988 gegründete Trio Tibichordum – Ellen Komorowski (Blockflöten), Hermann Hickethier (Gambe) und Hans-Peter Komorowski (Cembalo) – ist ein regelmäßiger Gast der Kammerkonzertreihe im Schloss. Sein originellen Programme und sein überzeugender Einsatz für die historische Aufführungspraxis (sei es als Musikpädagogen an verschiedenen Musikhochschulen, sei es durch das Spiel bei international agierenden Ensembles wie dem Concerto Köln) haben noch immer zu mitreißenden Konzerten geführt. So auch in ihrem neuen Programm, das sich um den neben Vivaldi vielleicht wichtigsten Komponisten des italienischen Barock rankt: Arcangelo Corelli (1653-1713). Es erklingen Werke des Meisters – u.a. seine berühmten „La Follia“-Variationen – sowie Sonaten und Suiten seiner Wegbereiter, Verehrer, Kontrahenten und Schüler.

Termin: Sonntag, 28. November 2004, 11.00 Uhr

Ort: Schloss Morsbroich (Spiegelsaal)
Gustav-Heinemann-Str. 80
51377 Leverkusen

Programm:
Angelo Notari (1566-1664)
Canzona Passaggiata für Sopranflöte & Basso continuo
Arcangelo Corelli (1653-1713)
Sonate F-Dur (D-Dur) op. V,4 für Altflöte & B.c.
Giuseppe Sammartini (1695-1750)
Sonate F-Dur für Altflöte & B.c.
Georg Friedrich Händel (1685-1759)
Suite A-Dur für Cembalo
Francesco Maria Veracini (1690-1768)
Sonata sesta a-moll für Altflöte & B.c.

*******

Pietro Antonio Locatelli (1695-1754)
Sonata D-Dur für Voice Flute & B.c.
Arcangelo Corelli
Sonate G-Dur (A-Dur), op. V,6 für Viola da gamba & Cembalo
Variationen über „La Follia“ op. V,12 für Altflöte & B.c.


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 3.238
Weitere Artikel vom Autor KulturStadtLev