Stadtplan Leverkusen
08.09.2004 (Quelle: Polizei)
<< Von der Tür eingeklemmt   Nur kurz abgelenkt >>

Wieder Autoaufbrecher in Hitdorf


Nachdem vor etwa sechs Wochen zahlreiche Autos in Hitdorf aufgebrochen wurden, ereigneten sich jetzt wieder ähnliche Fälle.

Bisher unbekannte Täter brachen in der Nacht zu Mittwoch, zwischen 23.00 Uhr und 06.00 Uhr, 10 Autos auf und entwendeten dabei neun wertvolle Autoradios. Die Taten ereigneten sich auf der Dürerstraße, Theodor-Fliedner-Straße, Flurstraße, Stefan-Lochner-Straße, Cranachstraße und auf der Straße An der Laach.

Dabei gingen die Automarder nicht zimperlich vor und hebelten in zahlreichen Fällen die Türen der Fahrzeuge auf, so dass erheblicher Sachschaden entstand. In zwei anderen Fällen trennten sie die Seitenscheiben heraus, indem sie die Gummidichtungen zerschnitten.

Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht haben, wenden sich bitte an die Polizei Leverkusen. Hinweise an 0214/377-0.

Die Polizei möchte in diesem Zusammenhang nochmals eindringlich darauf hinweisen, die Sicherheitseinrichtungen der hochwertigen Autoradios auch zu nutzen. So dauert es nur Sekunden das Radio aus der Quick-Out-Halterung zu entnehmen oder die Codekarte zu entfernen. Das Auto ist kein Tresor ! Auch Handys und andere Wertgegenstände sollten zumindest nicht sichtbar im Pkw liegen bleiben. Diebe überzeugen sich immer erst durch einen Blick in das Innere des Wagens, ob sich der Aufbruch auch lohnt.

Weiter Hinweise, wie man sich vor diesen Automardern schützt, erhalten Sie kostenlos beim Kommissariat Vorbeugung der Leverkusener Polizei. Sie erreichen die Beamten zu einer Terminabsprache unter den Rufnummern 0214/377-2590 bis 2592.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 21.06.2006 22:40 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter