Ehrenring für Heide Ecker-Rosendahl


Archivmeldung aus dem Jahr 2004
Veröffentlicht: 17.02.2004 // Quelle: TSV Bayer 04

Als dritte Frau nach Charlotte Mierbach und Bertha Middelhauve und erste Sportlerin überhaupt wird Heide Ecker-Rosendahl mit dem Ehrenring der Stadt Leverkusen ausgezeichnet. Dies hat der Rat der Stadt auf Vorschlag des Oberbürgermeisters Paul Hebbel am Montag, 16. Feburar, einstimmig beschlossen.

Der Oberbürgermeister hat den Antrag auf die hohe Auszeichnung damit begründet, dass Heide Ecker-Rosendahl, seit 1965 Mitglied der TSV Bayer 04 Leverkusen, bis heute eine der sympathischsten und erfolgreichsten Botschafterinnen Leverkusens sei und seit mehr als 30 Jahren für die Stadt werbe. "Hierdurch hat sie einen großen Beitrag zum guten Ruf Leverkusens als Sportstadt geleistet und sich in besonderem Maße verdient gemacht", sagte Hebbel.
Als aktive Sportlerin gewann Heide Ecker-Rosendahl 40 deutsche Meistertitel, stellte mehrere Weltrekorde auf, war vielfache Europameisterin und zweifache Goldmedaillen-Gewinnerin im Weitsprung und in der 4x100m-Staffel 1972 in München sowie Sportlerin des Jahres 1970 und 1972. Seit 2002 stellvertretende Vorsitzende engagiert sich Heide Ecker-Rosendahl bei Bayer 04 Leverkusen insbesondere für die Belange der Leichtathletik.

Mit dem Ehrenring werden in Leverkusen Persönlichkeiten ausgezeichnet, die sich besonders um die Stadt verdient gemacht haben. Heide Ecker-Rosendahl zeigt sich in diesem Zusammenhang nicht nur im Sport der Stadt Leverkusen verbunden. Ihre Popularität hat sie in der Vergangenheit immer wieder zu Gunsten ihrer Heimatstadt eingesetzt.


Anschriften aus dem Artikel: Albert-Einstein-Str 58, Alte Landstr 129

Kategorie: Sport
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.863

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "TSV Bayer 04"

Weitere Meldungen