Stadtplan Leverkusen
05.08.2003 (Quelle: Polizei)
<< 4 672 Sozialhilfe-Empfänger/innen in Leverkusen   Klettertour endete im Polizeigewahrsam >>

Radfahrer angefahren - Verursacher flüchtig


Bereits am Samstagabend, dem 02.08.2003, gegen 17.00 Uhr, wurde ein 43-jähriger Radfahrer in Manfort auf dem Rad- und Gehweg zwischen Schlebuschrath und Bismarckstraße angefahren.

Der Mann befuhr den Radweg in Richtung Alkenrath, als ihm nach durchfahren der Autobahnunterführung ein Pkw mit Warnblinkanlage entgegenkam. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden wich der Radfahrer auf den Fußweg aus. Dabei stieß der Wagen jedoch mit dem Fahrrad zusammen.

Der 43-Jährige verlor das Gleichgewicht, stürzte und überschlug sich. Der Pkw-Fahrer fuhr unvermindert weiter, ohne sich um den Verunglückten zu kümmern. Der Verletzte begab sich anschließend selber in ärztliche Behandlung.

Aufgrund seiner Verletzungen konnte der Radler die Anzeige erst am Montag erstatten. Er beschrieb den Pkw des Flüchtigen als schwarzen Mercedes der E-Klasse

Zweckdienliche Hinweise nimmt das Polizeipräsidium Leverkusen Tel.: 0214/377-0 entgegen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 06.08.2003 08:13 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter