Stadtplan Leverkusen
15.11.2002 (Quelle: Polizei)
<< Radfahrer tödlich verletzt   Falsch gewendet - zwei Pkw Totalschaden >>

Stromkasten umgefahren - Fahndung nach 5er BMW


Nicht am 13.11.02, sondern bereits am Freitag, den 8.11.02 gegen 20.30 wurde der Stromkasten an der Rathenaustraße Ecke Am Stadtpark umgefahren und so stark beschädigt, dass die Straßenbeleuchtung ausfiel (siehe Polizeibericht vom 13.11.02). Nach der Veröffentlichung in den Medien meldete sich am 15.11.02 um 8.50 Uhr eine Zeugin bei der Polizei Leverkusen, die am Freitag mit ihrer Tochter an der Bushaltestelle gestanden hatte. Sie beobachtete einen schwarzen/dunklen 5er BMW mit Leverkusener Kennzeichen, der sich wegen des starken Regens und vermutlich überhöhter Geschwindigkeit plötzlich drehte und seitlich und mit dem Heck gegen den Stromkasten prallte. Der Kasten wurde dabei zerstört, das Fahrzeug an der Beifahrerseite und am Heck erheblich beschädigt. Im Fahrzeug befanden sich zwei junge Männer, die die Zeugin als ausländische Mitbürger erkannte. Diese setzten ihre Fahrt nach dem Unfall fort, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern und verschwanden aus dem Blickwinkel der Zeugin. Sie konnte nur noch erkennen, dass das Fahrzeug ein LEV-Kennzeichen hatte. Die Polizei sucht nun nach dem stark beschädigten 5er BMW mit LEV- Kennzeichen: Wer hat einen schwarzen/dunklen 5er BMW mit erheblichen Beschädigungen an der rechten Seite und am Heck bemerkt, der erst seit dem 8.11.02 abends beschädigt ist ? Hinweise bitte an die Polizei Leverkusen unter Telefon-Nr. 0214/3770.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 12.06.2009 11:32 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter