Stadtplan Leverkusen
08.10.2002 (Quelle: Polizei)
<< Verkehrsunfälle   Mit den Köpfen zusammengestoßen >>

Wer wurde betrogen ?


Drei Betrügerinnen konnten Beamte der Leverkusener Polizei am Montag festnehmen, als sie minderwertigen Schmuck teuer verkaufen wollten.

Die Polizisten beobachteten am Nachmittag in der Fußgängerzone in Wiesdorf die drei Frauen, als sie immer wieder Passanten ansprachen und ihnen etwas zeigten. Nachfragen bei den Betroffenen ergaben, dass die Frauen Goldschmuck für mehrere hundert Euro verkaufen wollten.

Die Tatverdächtigen (41, 22 und 14), die sich mit einem rumänischen Pass auswiesen, wurden vorläufig festgenommen. Zunächst bestritten sie, überhaupt Schmuck verkauft zu haben. Bei der Durchsuchung wurden jedoch in der Unterwäsche der Frauen mehrere goldfarbene Ringe und Ketten vorgefunden. Dabei handelte es sich um minderwertigen Billigschmuck. Jetzt erklärten die Frauen, dass sie die Schmuckteile nur für zwei Euro zum Verkauf angeboten hätten. Nach ihren Vernehmungen wurden die Tatverdächtigen wieder entlassen, ein Verfahren wegen Verdacht des Betruges wurde eingeleitet.

Die Leverkusener Polizei sucht jetzt die Passanten, die am Montagnachmittag in der Fußgängerzone Wiesdorf diesen Schmuck gekauft haben oder von den Frauen angesprochen wurden. Die Betroffenen melden sich bitte zunächst telefonisch (0214/377-0) bei der Polizei.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 03.12.2006 19:19 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter