Stadtplan Leverkusen
27.01.2002 (Quelle: Polizei)
<< Internetseminare im Februar   Filmcafe Schlebusch präsentiert den 2. Kurzfilmnachmittag: "momente" >>

Verkehrsunfälle


Verkehrsunfall mit leichtem Personenschaden, Sa. 26.01.2002, gegen 09:09 Uhr, Herbert-Wehner-Str./Oulustr

Zur Unfallzeit befuhr ein 40-jähriger Mann mit einem Firmen-Pkw die Herbert-Wehner-Straße in Fahrtrichtung Schlebusch. Kurz vor der Kreuzung Herbert-Wehner-Str./Oulustraße klingelte plötzlich sein Handy, wobei er sich offensichtlich mehr dafür interessierte, als für das Verkehrsgeschehen. So bemerkte er zu spät, daß die Ampel für ihn "Rot" zeigte. Er fuhr erst in den Kreuzungsbereich ein, versuchte dann noch abzubremsen, lenkte dabei aber leicht nach rechts und stieß frontal gegen einen Licht- und einen Ampelmast, die sich auf der Mittelinsel der Oulustraße befinden. Der Fahrer stieß bei dem Aufprall mit dem Kopf gegen das Lenkrad und verletzte sich leicht; am PKW entstand erheblicher Sachschaden udn die beiden Maste wurden ebenfalls stark beschädigt.

Am 25.02.2002, 20:24 Uhr, befuhr ein 54jähriger mit einem Pkw die Humboldtstraße in Richtung Opladen Innenstadt. Plötzlich teilte er seiner Beifahrerin mit, dass ihm "schlecht" sei. Direkt danach zeigte er keinerlei Reaktion mehr und lenkte seinen PKW direkt in den Gegenverkehr, wo es zum Zusammenstoß mit dem PKW eines 36jährigen kam, der die Humboldtstraße in Gegenrichtung befuhr und nicht mehr ausweichen konnte.
Als die Polizeibeamten eintrafen war der Unfallverursacher bewußtlos und wurde mittels Rettungstransportwagen ins Klinikum Leverkusen verbracht, wo er stationär behandelt wurde.
Der PKW des Unfallverursachers war nicht mehr fahrbereit und wurde durch den ADAC abgeschleppt.
An dem PKW entstand ein Sachschaden von insgesamt 4500 Euro.

Am 25.01.2002, 21:32 Uhr, befuhr ein 19jähriger mit seinem PKW das sogenannte "Nordohr" der Bonner Straße aus Richtung Kölner in Richtung Bonnner Straße.
Beim Einbiegen auf die zweispurige Bonner Straße verlor der Fahrer aufgrund regennasser Fahrbahn und unangepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dadurch geriet der PKW ins Schleudern und fuhr unkontroliert auf die Fahrstreifen der Bonner Straße.
Dabei drehte sich der Pkw und stieß gegen den PKW eines 37jährigen, der die Bonner Straße mit seinem PKW in Richtung Autobahn befuhr.
Durch den Zusammenstoß kam der PKW des 37jährigen ebenfalls ins Schleudern, rutschte unkontrollierbar über die Fahrbahn und kam erst an der dortigen Böschung zum Stehen. Dadurch wurde auch noch ein dort aufgestelltes Verkehrszeichen beschädigt. Beide PKW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.
Insgesamt entstand ein Sachschaden von 9000 Euro.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 06.11.2006 08:20 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter