Covestro übergibt Stadt Leverkusen 500 Atemschutzmasken

Covestro unterstützt Nachbarn in der aktuellen Situation rund um das Coronavirus

Archivmeldung aus dem Jahr 2020
Veröffentlicht: 20.03.2020 // Quelle: Covestro

Aufgrund der aktuellen Situation rund um das Coronavirus hat Covestro an seinen deutschen Standorten die Schutzmaßnahmen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bereits ausgeweitet. Aber auch außerhalb des Unternehmens unterstützt der Werkstoffhersteller seine Nachbarn so gut es geht.

So hat Covestro der Stadt Leverkusen diese Woche 500 Atemschutzmasken gespendet. Die Masken werden vor allem von Feuerwehr und Rettungsdiensten benötigt. Im Falle eines Patiententransports oder Einsatzes können die Masken an Rettungshelfer und Patienten verteilt und genutzt werden.

Die partikelfiltrierenden Halbmasken FFP2 dienen dem Selbstschutz des Trägers. Die Masken schützen vor Keimen aus der Umgebung des Trägers und bieten sehr guten Schutz gegen Flüssigkeitsspritzer. Bei entsprechender Hygiene ist aufgrund der Ausnahmesituation ein mehrmaliger Gebrauch möglich.

Daniel Koch, Standortleiter NRW Covestro, betont: „Wir haben die Möglichkeit zu unterstützen – und das machen wir selbstverständlich gerne. Gute Nachbarschaft zeigt sich gerade in schwierigen Zeiten. Wir müssen alle aufeinander achtgeben.“


Anschriften aus dem Artikel: Albert-Einstein-Str 58, Alte Landstr 129

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.055

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Covestro"

Weitere Meldungen