Cobranding-Allianz zwischen uvex Sports und der Bayer AG

Makrolon für Sport-Brillen, Visiere für Motorradhelme und Radhelme
Der Spezialist für Sport- und Freizeitartikel baut auf den high-tech Kunststoff von Bayer

Archivmeldung aus dem Jahr 2002
Veröffentlicht: 10.02.2002 // Quelle: Bayer

Skibrillen von uvex bieten einen umfassenden Schutz beim Skifahren und Snowboarden. Sie filtern die gefährliche UV-Strahlung heraus, sind kratzfest beschichtet und die super-antifog Beschichtung sorgt für eine beschlagfreie Sicht.

Mehrjährige positive Erfahrungen mit Makrolon®, dem Polycarbonat der Bayer AG, führten kürzlich zu einer Cobranding-Kooperation zwischen der uvex Sports GmbH & Co. KG, Fürth, und der Bayer AG. Als eine Art Qualitätssiegel tragen ausgewählte Sportartikel von uvex den Aufdruck "Made of Makrolon – high-tech material from Bayer".

Uvex – der Firmenname steht für eine inzwischen mehr als 75-jährige Tradition – ist mit jährlich über 20 Millionen verkauften Brillen der Weltmarktführer im industriellen Augenschutz und gleichzeitig ein erfolgreicher Trendsetter bei Sport- und Sonnenbrillen. Der Firmenname uvex ging Anfang der sechziger Jahre aus einer erfolgreich positionierten Sonnenbrillen-Marke hervor: uv-ex = ultraviolet excluded, uvex Sports, eine der vier international agierenden Gesellschaften unter dem Dach der uvex Winter Holding GmbH & Co. KG, stellt Ski-, Rad-, Motorrad- und Sport-Brillen sowie Helme zum Ski-, Rad- und Motorrad-Fahren und Motorrad-Bekleidung her.

Sportbrillen-Vielfalt par Excellence

Die Cobranding-Vereinbarung gilt zunächst für das Brillen-Sortiment von uvex Sports, das mit supravision® -Scheiben aus Makrolon ausgerüstet ist. Der Bayer-Kunststoff ist transparent wie Glas, aber viel leichter und wegen seiner hohen Schlagfestigkeit, praktisch unzerbrechlich. Dokumentiert wird dies durch einen Beschusstest von Makrolon-Scheiben im uvex-Labor, bei dem ein Steinschlag mit über 400 Kilometer pro Stunde simuliert wird. Seine ausgezeichneten Eigenschaften und die Reinheit des Produktes erlauben es, uvex-Brillen in brillianter optischer Qualität mit passend getönter und stabiler Verscheibung herzustellen.

Entscheidend für den Nutzen einer Brille ist, sie optimal an verschiedene Lichtverhältnisse anzupassen. Das heißt, hinsichtlich Transmission und Absorption die richtige Scheibenfarbe zu wählen. Sven Bach von uvex erläutert die Bedeutung der Filtereigenschaften: "Eine orangene Scheibe nimmt zum Beispiel den Blauanteil im Lichtspektrum heraus, der dafür verantwortlich ist, dass wir verschwommen sehen. Durch die orangene Einfärbung, bei uvex Lasergold genannt, wird ein kontraststeigernder Effekt erzielt. Dadurch ist es möglich, die Ski- und Sportbrille den je nach Tageszeit unterschiedlichen Lichtverhältnissen anzupassen. Gleichzeitig wird ohnehin von jeder uvex-Brille – unabhängig vom Farbton oder glasklar – die gefährliche UV-Strahlung herausgefiltert". Darüberhinaus sind die supravision-Scheiben mit einer Hartbeschichtung (super anti-scratch) veredelt. Das Ergebnis: eine abrieb- und kratzfeste Oberfläche. Eine super anti-fog Beschichtung auf der Innenseite der Makrolonscheibe garantiert eine beschlagfreie Sicht. Insgesamt führen diese Eigenschaften zu einer fünf mal höheren Lebensdauer als herkömmliche Scheiben.

Mehr Sicherheit mit Helmvisieren aus Makrolon

Auch bei der Herstellung von Visieren für Motorradhelme setzt uvex auf Makrolon. Peter Klaus vom Helmspezialisten uvex: "Visiere müssen unbedingt sowohl außen kratzfest, als auch innen beschlaghemmend beschichtet sein. Einerseits darf Gegenlicht nicht zu Streu- oder Blendstrahlung führen, andererseits darf ein Beschlagen des Visiers durch Atemluft nicht den Durchblick rauben. Diese beiden, vollkommen verschiedenartigen high-tech-Beschichtungen, zählen seit vielen Jahren zum Top-know-how von uvex. In Kombination mit dem hochwertigen Polycarbonat von Bayer entsteht ein Produkt, das darüber hinaus auch Schutz vor schädlicher UV-Strahlung bietet und antistatische Eigenschaften besitzt.

Die Fähigkeit der anti-fog-Beschichtung, Atemfeuchtigkeit ohne Sichtbehinderung für dem Helmträger so aufzunehmen und zu binden, vergleichbar mit einem Schwamm, führte im letzten Helmtest der Zeitschrift "Motorrad" erneut zu einem Sieg im Kriterium "Sicht". Der uvex-Helm V1 erhielt auch sonst das beste Testurteil..

Eine herausragende Weiterentwicklung für Motorradhelme sind rahmenlose uvex-Doppelscheibenvisiere. Das Außenvisier ist aus Makrolon gefertigt, das Innenvisier besteht aus einem super-anti-fog beschichteten Material. Die Doppelscheiben trennen die kalte Außen- von der feucht-warmen Innenluft, verhindern so ein mögliches Kondensieren von Feuchtigkeit, und sorgen dadurch für klare Sicht.

Leichte Fahrradhelme – sicher, bequem und optisch gefällig

Auch bei Fahrrad-Helmen ist Makrolon für uvex das Material der Wahl. Dazu Stefan Weiler von uvex: "Ein Fahrrad-Helm muss beim Sturz schützen, den Kopf unter der Schale kühl lassen und hohen Tragekomfort bei geringem Gewicht bieten. Zusätzlich sollte auch die Optik stimmen". Hohe Ansprüche, denen die uvex-Helme gerecht werden, wie die herausragenden Resultate bei "Stiftung Warentest" belegen. Nur mit hochentwickelten Materialen lässt sich dies erreichen. Kurt Moser, der Bayer-Kunststoff-Spezialist: " Die Microshell-Außenschale ist "made of Makrolon". Sie ist hoch schlagfest, federnd, nahezu unzerbrechlich und lässt sich in attraktiven Dekors herstellen".

Uvex reiht sich mit seiner Cobranding-Kooperation ein in eine erfolgreiche Zusammenarbeit von Bayer mit verschieden Kunden dieses high-tech Kunststoffs: so setzt zum Beispiel der niederländische Spezialist MMore International BV auf Makrolon bei der Herstellung von CD-Rs und DVDs. Die französiche Firma BNL Eurolens verwendet Makrolon für Brillen-Korrekturgläser und Makroform, ein Joint-Venture zwischen Bayer und der Röhm AG stellt daraus Massiv- und Stegplatten für Bauanwendungen her. Die Sunovation Gesellschaft für regenerative Energiesysteme mbH aus Klingenberg produziert aus diesem hoch transparenten Kunststoff Photovoltaikmodule für autarke Beleuchtungssysteme mit eigener Energieversorgung.
Anschriften aus dem Artikel: Albert-Einstein-Str 58, Alte Landstr 129

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 3.098

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Bayer"

Weitere Meldungen