Auseinandersetzungen beim Fußballspiel Leverkusen gegen Köln


Archivmeldung aus dem Jahr 2010
Veröffentlicht: 28.02.2010 // Quelle: Polizei

Bei Auseinandersetzungen während des Fußballspiels Leverkusen gegen Köln, ist am Samstagabend (27. Februar) ein Polizist schwer und einer leicht verletzt worden. Die Täter wurden festgenommen. Ein Fußballfan aus Köln erlitt Verletzungen durch den Biss eines Polizeihundes.

Schon vor dem Spiel kam es bei der Begleitung der Kölner Fans vom Bahnhof zum Stadion immer wieder zu Auseinandersetzungen und zu Flaschenwürfen. Weil kleine Gruppen von Fans unter anderem auf die Gleise gelangten, musste der Bahnverkehr auf der Strecke Köln - Düsseldorf für cirka 30 Minuten unterbrochen werden.

Gegen Ende der Begegnung wurde ein Leverkusener Spieler auf dem Feld mit Gegenständen und Feuerwerkskörpern beworfen.

Insgesamt wurden 72 Personen in Gewahrsam genommen. 58 erhielten Platzverweise. 31 bekommen eine Strafanzeige wegen Landfriedensbruch, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Sachbeschädigung oder
Verstößen gegen das Waffengesetz.


Anschriften aus dem Artikel: Albert-Einstein-Str 58, Alte Landstr 129

Kategorie: Sport
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.309

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Polizei"

Weitere Meldungen