Zwei Unfälle mit Verletzten


Archivmeldung aus dem Jahr 2008
Veröffentlicht: 30.01.2008 // Quelle: Polizei

Bei Verkehrsunfällen im Leverkusener Stadtgebiet wurden am Dienstag (29. Jan.) zwei Personen verletzt.

Eine zu hohe Geschwindigkeit war offensichtlich die Ursache für den Sturz eines Mopedfahrers am Mittag in Quettingen.
Der 17-Jährige war auf der Lützenkirchener Straße unterwegs und wollte an der Pommernstraße dem weiteren Verlauf der Lützenkirchener Straße folgen. Als er dann nach links abbog, verlor er die Kontrolle über seine Aprilia und stürzte zu Boden. Dabei rutschte er zusammen mit seinem Zweirad gegen den Toyota eines Leverkuseners, der an der Ampel wartete.
Der junge Mann überstand den Unfall mit Glück und leichten Verletzungen und wollte später einen Arzt aufsuchen.

"Ich habe den Rollerfahrer schlicht und ergreifend nicht gesehen".
So äußerte sich ein Autofahrer aus Burscheid nach einem Verkehrsunfall in Bürrig.
Der 40-jährige Fordfahrer wollte am Nachmittag vom Overfeldweg nach links in eine Grundstückseinfahrt abbiegen. Der Motorrollerfahrer (38) konnte vor dem plötzlich auftauchenden Hindernis nicht mehr ausweichen. Nach dem Zusammenstoß mit dem Ford stürzte er auf die Fahrbahn. Dabei zog er sich Verletzungen zu und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden, das er nach einer ambulanten Behandlung aber wieder verlassen konnte.


Anschriften aus dem Artikel: Albert-Einstein-Str 58, Alte Landstr 129

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.415

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Polizei"

Weitere Meldungen