Soziale Wohnungspolitik – machbar oder wirkungslos?


Archivmeldung aus dem Jahr 2018
Veröffentlicht: 22.11.2018 // Quelle: Internet Initiative

Unter der Moderation von Tim Feister diskutieren gestern Franz-Xaver Corneth (Vorsitzender des Mietervereins Köln), Wolfgang Klein (Direktor Caritasverband Leverkusen), Wolfgang Mues (Geschäftsführer WGL Leverkusen) und Gernot Paeschke (Geschäftsführer Paeschke Immobilien GmbH) im Funkenturm zum Thema "Soziale Wohnungspolitik – machbar oder wirkungslos?".
Am Ende wußten die Zuhörer zwar, daß
- Paeschke und die WGL sich (möglicherweise im Gegensatz zu Wohnungsgenossenschaften mit angeblich zu hohen Rendite-Erwartungen) sich im sozialen Wohnungsbau engagieren
- fast 50% der Bevölkerung Anrecht auf einen Wohnberechtigungsschein hat
- Grundstücke für Geschoßwohungsbau in Leverkusen Mangelware sind
- der Steuerzahler Sozialwohnungen mit ca. 20% allein in Form eines Tilgungsnachlasses subventioniert und
- Wohnen außerhalb der Innenstadt vom Mieterbund abgelehnt wird.

Eine Lösung für die Schaffung von einer Million angeblich in Deutschland benötigten Wohnungen ergab sich aber in der von KPV und CDA organisierten Veranstaltung nicht. Weitere Eingriffe in den Markt wie die von Franz-Xaver Corneth geforderte Deckelung der Mietpreiserhöhungen um 5% verteilt auf fünf Jahre werden sicherlich keine Investoren ermutigen.


Anschriften aus dem Artikel: Albert-Einstein-Str 58, Alte Landstr 129

Kategorie: Politik
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.577

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Internet Initiative"

Weitere Meldungen