Reise um die Welt: Marokko


Archivmeldung aus dem Jahr 2016
Veröffentlicht: 18.10.2016 // Quelle: Internet Initiative

Der Herz-Jesu-Pfarrsal war gestern bei der Vorstellung Marokkos restlos gefüllt. Mit diesem Andrang hatten offensichtlich weder der Bestuhlungsverantwortliche noch der Cateringbeauftragte des Marokkanischen Elternvereins gerechnet.
Bei der vergnüglichen "Reise" nach Marokko ließ sich Folgendes lernen:
- die anwesenden Marokkaner sind im Westen angekommen: Männlein und Weiblein saßen durcheinander und alle ohne Tuch vor dem Gesicht.
- Marokkaner lieben ihren weisen König.
- Der König als Herrscher aller Gläugbigen und Marokko insgesamt ist ein tolerantes Land in dem Muslime, Christen und Juden friedlich miteinander leben. [Lt. https://de.wikipedia.org/wiki/Christentum_in_Marokko steht dagegen die Weitergabe der christlichen Botschaft an Muslime unter Strafe]
- Die Landesgröße wird inklusive der besetzen Westsahara angegeben, dafür wird die Grenze mit Ceuta übersehen.
- In Marokko und im Gastland hat sich laut Konsul jeder an Recht und Gesetz zu halten (Die Anwesenden schienen hieran auch nicht zu zweifeln).

Unklar blieb, warum aus dem Dank weisem König aufstrebendem Land trotzdem Jugendliche nach Europa illegal einwandern.


Anschriften aus dem Artikel: Alte Landstr 129, Albert-Einstein-Str 58

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 3.386

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Internet Initiative"

Weitere Meldungen