Nach Rückzug des Sponsors wurde Ratiborer Frauenfußballmannschaft RTP UNIA Racibórz aufgelöst


Archivmeldung aus dem Jahr 2014
Veröffentlicht: 22.04.2014 // Quelle: Partnerschaftsinitiative Leverkusen-Ratibor e.V.

Nachdem sich das Ratiborer Kesselbauunternehmen RAFAKO als Hauptsponsor zurückgezogen hat, wurde die Frauenfußballmannschaft der Leverkusener Partnerstadt Ratibor, RTP UNIA Raciborz, aufgelöst. Fünf Spielerinnen der bisherigen polnischen Spitzenmannschaft spielen jetzt bei MSV Duisburg, BV Cloppenburg und FF USV Jena in der Frauenfußballbundesliga sowie weitere unter anderem in den Niederlanden und Frankreich.

Die Ratiborinnen hatten seit 2009 fünfmal die polnische Meisterschaft und dreimal den polnischen Pokal gewonnen, dabei von 2010 – 2012 dreimal in Folge das Double.

Nach einem Eigentümerwechsel beim Hauptsponsor zog sich das Unternehmen zu Jahresbeginn aus der Förderung der Ratiborer Frauenfußballmannschaft zurück. Damit geht eine Ära zu Ende, die bisher die erfolgreichste eines Vereins im polnischen Frauenfußball war.


Partnerschaftsinitiative Leverkusen-Ratibor
Anschriften aus dem Artikel: Alte Landstr 129, Albert-Einstein-Str 58

Kategorie: Sport
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.571

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Partnerschaftsinitiative Leverkusen-Ratibor e.V."

Weitere Meldungen