Helmut Nowak besucht Tag der offenen Moschee in Leverkusen

Gespräche mit Vertretern der islamischen Religionsgemeinschaft am 3. Oktober 2015

Archivmeldung aus dem Jahr 2015
Veröffentlicht: 09.10.2015 // Quelle: Büro Nowak

Am diesjährigen Tag der offenen Moschee, der seit 1997 von den muslimischen Religionsgemeinschaften in Deutschland organisiert wird, besuchte Helmut Nowak zwei Leverkusener Moscheen. In der Mimar Sinan-Moschee der DITIB sprach er mit den Organisatoren des Tages Abdi Tekin, Abdullah Ates und Hasan Akgüvercin. Er erfuhr einiges über die im osmanischen Stil eingerichtete Moschee, die seit 1996 in einer ehemaligen Tennishalle in Leverkusen untergebracht ist. Bei der seit 2004 bestehenden Mesxhidi-Aksa-Moschee wurde er ebenfalls herzlich willkommen geheißen und tauschte sich mit Vorstandsmitgliedern Ismalj Memishi, Jonuz Mustafi und Bilal Sala aus. Bei seinen beiden Besuchen konnte Helmut Nowak sein Wissen über den islamischen Glauben und typische Ausstattungselemente, die zu jeder Moschee gehören, erweitern.
„Es ist mir wichtig, das positive Zeichen zu würdigen, das mit dem Tag der offenen Moschee von den muslimischen Religionsgemeinschaften in Deutschland gesetzt wird“, so Helmut Nowak, „deshalb besuche ich gerne jedes Jahr die offenen Moscheen in meinem Wahlkreis.“


Anschriften aus dem Artikel: Albert-Einstein-Str 58, Alte Landstr 129

Kategorie: Politik
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.897

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Büro Nowak"

Weitere Meldungen