FDP: Die Kosten für die Beseitigung des wilden Mülls in unserer Stadt laufen aus dem Ruder

Bündnis aus CDU/Grüne/Opladen plus hat im Rat Gegenmaßnahmen verweigert

Archivmeldung aus dem Jahr 2015
Veröffentlicht: 08.04.2015 // Quelle: Friedrich Busch

Die Antwort auf eine Anfrage der FDP-Ratsgruppe zum Thema „wilder Müll“ liegt jetzt von Seiten der Stadtverwaltung vor.
Ein erstes Fazit von FDP-Ratsherr Friedrich Busch: Die Kosten für die Beseitigung des wilden Mülls in unserer Stadt liegen wesentlich höher als das gemeinhin in der Bevölkerung bekannt gewesen ist:
Die Stadtverwaltung listet folgende Kosten auf:
2013
Städtische Kosten, die dem wilden Müll zugerechnet werden können: 238.428,04 Euro
Kosten der AVEA für Beseitigung „wilder Müll“: 178.688,02 Euro
Gesamt: 417.116,06 Euro

2014
Städtische Kosten, die dem wilden Müll zugerechnet werden können: 282.577,40 Euro
Kosten der AVEA für Beseitigung „wilder Müll“: 241.937,71 Euro
Gesamt: 524.515,11 Euro

2015 (Prognose)
Städtische Kosten, die dem wilden Müll zugerechnet werden können: 259.834,93 Euro
Kosten der AVEA für Beseitigung „wilder Müll“: 356.892,90 Euro
Gesamt: 616.727,83 Euro

Für die FDP-Ratsgruppe steht fest: Die Steigerung der Kosten für die Beseitigung des wilden Mülls von 2013 auf 2014 in Höhe von 25,7 Prozent, die Steigerung der Kosten von 2013 auf die prognostizierten Kosten des Jahres 2015 in Höhe von sage und schreibe 47,8 Prozent macht deutlich, dass schnellstens Gegenmaßnahmen ergriffen werden müssen, um die aus dem Ruder laufenden Kosten für die Müllbeseitigung in den Griff zu bekommen.
Für Ratsherr Friedrich Busch umso unverständlicher, dass das Ratsbündnis aus CDU/Grüne und Opladen plus den Antrag der FDP, eine Arbeitsgruppe aus Stadtverwaltung, TBL und AVEA zum Thema „Unsere saubere Stadt“ zeitlich begrenzt neu ins Leben zu rufen, abgelehnt hat.
Busch kritisiert das Bündnis: „Das Verhalten von CDU/Grüne/Opladen plus zeugt von großer Ignoranz. Ich hoffe jetzt, dass die Stadtverwaltung von sich aus aktiv wird, vor allem mit Blick auf die OB-Wahlen im September, denn der Bürger hat kein Verständnis für eine zunehmend vermüllte Stadt.“


Anschriften aus dem Artikel: Albert-Einstein-Str 58, Alte Landstr 129

Kategorie: Politik
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.056

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Friedrich Busch"


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 34112 Aufrufe

Keine S6, kein RE1 und kein RE5 in Leverkusen-Mitte bis voraussichtlich 24. September 2023, 21:00 Uhr (Update 19.09.2023)

lesen

Platz 2 / 4802 Aufrufe

Flugplatzfest in Leverkusen mit Rundflügen, Modellflug und Kunstflug am 26. und 27. August 2023

lesen

Platz 3 / 4641 Aufrufe

Baustelle Borsigstraße/Fixheider Straße: Stadt interveniert bei Straßen.NRW

lesen

Platz 4 / 4531 Aufrufe

A1/A59: Verbindungssperrung im Kreuz Leverkusen-West bis 04. Oktober 2023

lesen

Platz 5 / 4519 Aufrufe

Leverkusen: Quettinger Straße: Sperrung aufgrund von Hausanschlussarbeiten

lesen

Platz 6 / 4292 Aufrufe

Leverkusen: Vergewaltigung in Leverkusen-Schlebusch - Zeugensuche

lesen

Platz 7 / 4214 Aufrufe

BAYER GIANTS: Im Heimspiel gegen Iserlohn auf die eigenen Stärken setzen

lesen

Platz 8 / 2507 Aufrufe

Leverkusen: 7-Jähriger missbraucht - Untersuchungshaft

lesen

Platz 9 / 2331 Aufrufe

Leverkusen: Förderprogramme Photovoltaik und Dach- und Fassadenbegrünung - Anträge ab dem 16. Oktober 2023 möglich, wichtige Infos vorab online

lesen

Platz 10 / 2255 Aufrufe

Leverkusen: Stadtfeuerwehrtag 2023 am 15. September

lesen