Die Polizei Mayen sucht Verkehrsunfallzeugen aus Leverkusen


Archivmeldung aus dem Jahr 2007
Veröffentlicht: 16.08.2007 // Quelle: Polizei

Die Polizei in Mayen (Kreis Koblenz) sucht dringend den Fahrer eines Kleintransporters aus Leverkusen. Er war vermutlich Zeuge eines Unfalls am Dienstag (14.08.07), der sich gegen 18.15 Uhr in der Nähe von Ochtendung ereignet hatte.
Eine junge Frau (22) befuhr an diesem Tag mit ihrem Citroen AX die Landstraße L 117 von Plaidt in Richtung Ochtendung. Als die 22-Jährige vor sich einen Opel Corsa sah, setzte sie trotz durchgezogener Linie plötzlich zum Überholen an. Ihr Fahrzeug befand sich bereits auf der Gegenfahrbahn, als ihr ein weißen Kleintransporter entgegen kam. Die Frau bremste sofort ab und versuchte noch, wieder hinter dem Corsa einzuscheren. Dabei streifte ihr Wagen jedoch den Corsa. Die Autofahrerin verlor daraufhin die Kontrolle über ihr Auto und prallte schließlich in die Schutzplanke.
Bei dem Unfall blieb die junge Mutter zwar unverletzt, ihre kleine Tochter (5) zog sich bei dem Aufprall leichtere Verletzungen zu.
Der bisher unbekannte Fahrer des aus Leverkusen kommenden weißen Kleintransporters hielt sofort an. Da die von ihm angebotene Hilfe allerdings ablehnt wurde, setzte er seine Fahrt mit seinen "Sprinter"
in Richtung Autobahn A 61 anschließend fort.
Der Unbekannte fuhr einen weißen Kleintransporter, womöglich einen Mercedes "Sprinter" oder ein ähnlich aussehenden Fahrzeugtyp. Nach Zeugenaussagen lautete das Kennzeichen des Transporters "LEV-KH ?? ".
Die Polizei Mayen sucht dringend diesen Unfallzeugen und bittet ihn, sich umgehend mit der Dienststelle unter Tel. 02651/ 801-0 in Verbindung setzt.


Anschriften aus dem Artikel: Alte Landstr 129, Albert-Einstein-Str 58

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.182

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Polizei"

Weitere Meldungen