Den Profis einen Korb gegeben


Archivmeldung aus dem Jahr 2008
Veröffentlicht: 22.02.2008 // Quelle: Bayer-Giants

Große Freude bei der Giants-League-Mannschaft der Käthe-Kollwitz-Schule in Rheindorf: Mit Brendan Winters und Tom Spöler schauten gleich zwei der großen Basketball-Idole von den BAYER GIANTS beim Training der jungen Talente vorbei.

Und kaum waren sie in der Halle angekommen, ging es auch schon zur Sache: US-Profi Winters zeigte, dass er von seinem Vater, der seinerzeit als Coach in der amerikanischen Basketballliga NBA tätig war, eine Menge gelernt hat. Und so machte Brendan als Trainer der Schülermannschaft eine gute Figur. Bei einer Einheit zum „Ballhandling“, also dem richtigen Umgang mit dem Basketball, zeigte er den Kids wie sie ihr Dribbling verbessern können. Jung-Profi Tom Spöler leistete als Brendans „Co-Trainer“ und vor allem als Übersetzer Hilfestellung.

Anschließend gab Winters, der zu den besten Dreierschützen der gesamten Basketball Bundesliga gehört, dem staunenden Nachwuchs eine Kostprobe seines Könnens: Scheinbar mühelos netzte er unter dem Applaus der begeisterten Schüler einen Wurf nach dem anderen ein.

Unumstrittenes Highlight des Besuchs war aber sicherlich das Spiel gegen die Profis. Hier konnten sich die Kinder im Zwei-gegen-Zwei direkt mit den Bundesliga-Stars messen. Und anscheinend hatte Denis Lützenkirchen bei den Würfen von Brendan Winters gut zugeschaut: Mit einem fulminanten Wurf erzielte er tatsächlich einen Korb gegen das Profi-Duo. Seine Mitspieler und auch Lehrerin Gaby Zehl, die die Basketball-AG betreut, wunderte das nicht: „Denis ist bei uns der Dreier-Spezialist“, so Zehl. Diese „Schmach“ wollten die beiden GIANTS jedoch nicht auf sich sitzen lassen und legten sogleich einen Zahn zu. Und spätestens als Tom Spöler den Ball mit einem krachenden Dunking durch den Ring jagte waren die alten Kräfteverhältnisse wieder hergestellt.

Zum Ende des gemeinsamen Trainings kamen Brendan und Tom noch einmal richtig ins Schwitzen: Die heiß ersehnte Autogrammstunde stand auf dem Programm. Ob Autogrammkarten, Poster, Schuhe, T-Shirts – nichts blieb unsigniert. Dann verabschiedeten sich die Profis auch schon mit einem lauten Schlachtruf, doch bereits am Sonntag in einer Woche soll es ein Wiedersehen geben, wenn die BAYER GIANTS in der Dopatka-Halle gegen Frankfurt antreten (2. März, 16 Uhr).


Anschriften aus dem Artikel: Albert-Einstein-Str 58, Alte Landstr 129

Kategorie: Sport
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.608

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Bayer-Giants"

Weitere Meldungen