Stadtplan Leverkusen
04.07.2020 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Aktuelle Baustellenübersicht   Historische Beschilderung der Balkantrasse >>

11,30 Sekunden: Jennifer Montag rückt bis auf eine Hundertstel an ihre Bestzeit heran


Sprinterin Jennifer Montag vom TSV Bayer 04 Leverkusen hat sich am Samstag in Wetzlar in beiden 100-Meter-Zeitläufen durchgesetzt. Bei ihrem Saisondebüt und regulärem Wind kam die vorjährige U23-Europameisterin mit der Staffel zunächst auf flotte 11,30 Sekunden.
Damit verfehlte die 22-Jährige ihre persönliche Bestzeit nur um eine Hundertstel. Der Vorsprung auf die Deutsche 200-Meter-Hallenmeisterin und Universiade-Zweite Jessica-Bianca Wessolly (MTG Mannheim; 11,50 sec) betrug satte zwei Zehntel. Eine Stunde später packte Jennifer Montag 11,34 Sekunden drauf. Ausbaufähige Resultate brachte die Saisonpremiere von Disziplinkollege Aleixo Platini Menga, der sich über 100 Meter nach 10,78 Sekunden im Auftaktrennen eine Stunde später auf 10,73 Sekunden steigerte – als Sieger seines Zeitlaufes. Jonas Breitkopf sprintete über 200 Meter mit 21,17 Sekunden die insgesamt viertschnellste Zeit des Tages.
Zehnkämpfer Max Kluth, im Vorjahr Fünfter der U20-EM, meldete sich im baden-württembergischen Hechingen nach längerer Wettkampfabstinenz zurück und schleuderte den für ihn noch ungewohnten Zwei-Kilo-Diskus auf 39,96 Meter – Platz fünf. Mona Khulusi (alle TSV Bayer 04 Leverkusen) kam mit der Ein-Kilo-Scheibe als Sechste auf 44,65 Meter.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 05.07.2020 10:38 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter