Stadtplan Leverkusen
12.02.2019 (Quelle: Malteser)
<< Workshop und Konzert erinnern an den runden Geburtstag des Komponisten York Höllers   Rheinbrücke Leverkusen: Umbauarbeiten innerhalb der Einhausung >>

Neuer Sprecher für fast 900 junge Malteser


Justus Westermann, Leiter der örtlichen Malteser Jugend und Zugführer für die Katastrophenschutz-Einheit, wurde im Januar zum Diözesanjugendsprecher im Erzbistum Köln gewählt.

Zur Person
Der 22-Jährige ist seit 2014 Mitglied der Malteser und engagiert sich seither ehrenamtlich im örtlichen Katastrophenschutz. Später hat er die Leitung der Malteser Jugend in Leverkusen übernommen.

Sein großes Interesse galt damals den Fahrzeugen, der Technik und dem Wissen darum, durch eine qualifizierte Ausbildung Menschen in Notsituationen helfen zu können. Die bei den Maltesern gemachten Erfahrungen haben Justus motiviert, sich beruflich zu orientieren. Heute ist er Bediensteter der Berufsfeuerwehr Köln.

Seine neuen Aufgaben
Als Diözesanjugendsprecher übernimmt Justus Westermann den Vorsitz des achtköpfigen Führungskreises, welcher alle 2 Jahre gewählt wird. Er koordiniert die Jugendarbeit des Diözesanverbandes und kümmert sich um die Interessen von fast 900 jungen Maltesern. Zu seinen Aufgaben gehört die Planung und Organisation verschiedener Hilfsaktionen und Veranstaltungen wie das Malteser Pfingstlager. Beste Voraussetzungen für eine erfolgreiche Arbeit als Diözesanjugendsprecher bringt er mit: seine Erfahrungen, welche er in der Jugendarbeit der Ortsgruppe sammeln konnte.

Jugendarbeit vor Ort
„Im Januar 2019 fiel der Startschuss für eine zweite Jugendgruppe. Neben den 14- bis 18-Jährigen treffen sich nun auch Kinder im Alter zwischen 8 und 13 Jahre regelmäßig zur Gruppenstunde.“, freut sich Justus Westermann über den Zuwachs. „Wir sind stolz, dass sich viele Jugendliche bei uns engagieren - aber Verstärkung suchen wir immer.“

„In der Malteser Jugend steht der junge Mensch im Mittelpunkt. Denn unser Ziel ist es, junge Menschen in den Gruppen der Malteser Jugend ganzheitlich zu fördern und fordern. Durch unsere vielfältigen und zielgruppenorientierten Angebote wird die Werteentwicklung des jungen Menschen geprägt: Verantwortungsbewusstsein, Hilfsbereitschaft, Toleranz, Achtung und Respekt werden bei uns nicht nur gelehrt, sondern gelebt.“, so der neu gewählte Diözesan-Jugendsprecher.

Lachen, Helfen, Lernen, Glaube sind unsere Aufgabenschwerpunkte. Daher verbringen Kinder und Jugendliche bei den Maltesern ihre Freizeit gemeinsam bei Veranstaltungen und Aktivitäten, die ihnen Spaß machen und die sie selber mitgestalten können. Dazu gehören thematische Arbeiten wie z. B. Erste Hilfe und Katastrophenschutz zur Wissensvermittlung und Talentförderung ebenso wie Ferienfreizeiten für eine erlebnisreiche Zeit.

„In zahlreichen Projekten und Patenschaften übernehmen Kinder und Jugendliche schon erste Verantwortung für sich und für andere. Nicht zuletzt soll auch der katholische Glaube in all diesem Tun und in unserem Miteinander gelebt und erlebt werden. Dies findet durch gemeinsame Gottesdienste, Feste oder Dienst am Nächsten einen sichtbaren Ausdruck. Als christlicher Jugendverband achtet die Malteser Jugend jeden Menschen, unabhängig seiner Nationalität und Religion.“ weiß Justus Westermann.

Die Ortsgruppen treffen sich alle 14 Tage: samstags von 15 - 17 Uhr (8-13 Jahre) sowie dienstags von 18.00 – 19.30 Uhr (14-18 Jahre) in der Malteser-Dienststelle im Overfeldweg 80, 51371 Leverkusen.
www.malteser-leverkusen.de


Bilder, die sich auf Neuer Sprecher für fast 900 junge Malteser beziehen:
00.01.2019: Justus Westermann

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 12.02.2019 15:48 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter