Stadtplan Leverkusen
09.12.2018 (Quelle: CDU Leverkusen)
<< Mobile Beratungsstelle der Polizei Köln feiert zehnten Geburtstag   Leverkusen im Landeselternbeirat vertreten - Irina Prüm gewählt >>

Drei Leverkusener haben in Hamburg über die Zukunft der CDU mit entschieden


Auf dem CDU-Bundesparteitag in Hamburg haben auch drei Delegierte aus Leverkusen über die Zukunft der CDU Deutschlands mit entschieden. Ursula Monheim, Rüdiger Scholz und Helmut Nowak haben die Leverkusener Kreispartei als Delegierte vertreten.

Nach einer spannenden vierwöchigen Vorstellungsphase der Kandidaten wurde Annegret Kramp-Karrenbauer in einer knappen Entscheidung zur neuen Vorsitzenden der CDU Deutschlands gewählt. Sie tritt die Nachfolge von Angela Merkel an. Als stellvertretender CDU-Bundesvorsitzender wurde unter anderem der CDU-Landesvorsitzende und Ministerpräsident Armin Laschet im Amt bestätigt.

Inhaltlich hat die CDU den Prozess für ein neues Grundsatzprogramm eingeleitet, das auf dem Parteitag im Jahr 2020 beschlossen werden soll. In Hamburg wurden dazu die Leitfragen für die Erarbeitung des Programms beschlossen. Außerdem wurden Anträge zur Stärkung der sozialen Marktwirtschaft und zur Solidarität mit den Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr angenommen.


Bilder, die sich auf Drei Leverkusener haben in Hamburg über die Zukunft der CDU mit entschieden beziehen:
08.12.2018: Monheim, Scholz und Nowak

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 09.12.2018 13:04 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter