Stadtplan Leverkusen
23.01.2018 (Quelle: BGV)
<< Schlebuschrath soll Fahrradstraße werden   Anträge auf nachträglichen Lärmschutz bei der Bezirksregierung Köln >>

Wohnen in den Bayer-Siedlungen Kolonie III und „Eigenheim“ in Leverkusen-Wiesdorf/Manfort in den 20er Jahren


Die Siedlung Johanna oder Kolonie III galt in der Weimarer Republik bei Architekten als herausragendes Beispiel des humanen Siedlungsbaus für Arbeiter und Angestellte. Die Teilnehmer erfahren bei diesem geschichtlichen Rundgang ihre Konzeption und schauen sich zentrale Plätze und Denkmäler an.
Der Weg mit Ellen Lorentz vom BGV führt weiter zur Siedlung „Eigenheim“ mit schmucken Bürgerhäusern und Villen. Eine Besonderheit sind die englischen Offiziershäuser. Nach dem ersten Weltkrieg organisierten die britischen Besatzer der Rheinarmee von Manfort - mit seinen zwei Bahnlinien - aus den Abtransport der Reparationsleistungen.

Samstag 27. Januar 2018 15 Uhr
Treffpunkt: Hinterausgang Bahnhof Leverkusen Mitte
Dauer: ca. 1,5 Std (3 km)
Teilnahme frei


Bilder, die sich auf Wohnen in den Bayer-Siedlungen Kolonie III und „Eigenheim“ in Leverkusen-Wiesdorf/Manfort in den 20er Jahren beziehen:
00.00.1926: Kolonie Eigenheim

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 23.01.2018 12:37 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter