Woche der Kinderrechte 04. – 09. September 2023: Angebote für Kinder und Jugendliche in ganz Leverkusen

25.08.2023 // Quelle: Stadtverwaltung

Automatische Zusammenfassung i

In Leverkusen findet vom 04. - 09. September 2023 die "Woche der Kinderrechte" statt. Unter der Schirmherrschaft von Marc Adomat, dem Dezernenten für Schulen, Kultur, Jugend und Sport, werden verschiedene Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche angeboten. Ziel ist es, die Orte in Leverkusen, an denen die UN-Kinderrechtskonvention umgesetzt wird, sichtbar zu machen und auf die Wichtigkeit der Rechte für Kinder aufmerksam zu machen. Die Veranstaltung wird vom Fachbereich Kinder und Jugend und dem Kommunalen Bildungsbüro Leverkusen organisiert und richtet sich an verschiedene Altersgruppen. Das Programm ist unter dem Link einsehbar. Highlights der Woche sind der Film "Divertimento" im Scala Cinema und das "Offene Rathaus", bei dem Kinder und Jugendliche das Recht auf freie Meinungsäußerung erleben können. Weitere Angebote kommen von Familiengrundschulzentren, der Stadtbibliothek, dem NaturGut Ophoven, dem Museum Morsbroich, Jugendhäusern, den Frühen Hilfen und den Jugendkunstgruppen. Auch Schulen werden ermutigt, das Thema Kinderrechte im Unterricht zu behandeln.

Erstmalig in diesem Jahr wird es in Leverkusen rund um das Thema Kinderrechte eine ganze Veranstaltungswoche für Kinder und Jugendliche geben. Die „Woche der Kinderrechte“ findet vom 04. – 09. September 2023 unter der Schirmherrschaft des Dezernenten für Schulen, Kultur, Jugend und Sport, Marc Adomat statt. In der Stadt Leverkusen gibt es viele Institutionen und Einrichtungen, die die UN-Kinderrechtskonvention leben und umsetzen. Die Aktionswoche hat zum Ziel, diese Orte für alle Kinder und Jugendlichen erneut sichtbar werden zu lassen und gleichzeitig auf die Wichtigkeit der Rechte für Kinder aufmerksam zu machen.

Die Veranstaltung wird durch den Fachbereich Kinder und Jugend (Sachgebiet Prävention und Abteilung Jugendförderung) und das Kommunale Bildungsbüro Leverkusen organisiert. Die Angebote richten sich an unterschiedliche Altersgruppen zwischen 0 und 18 Jahren und werden von städtischen Einrichtungen und freien Trägern an vielen Orten bereitgestellt. Der Eintritt ist bei allen Angeboten frei, teilweise wird um Anmeldung gebeten. Das Programm ist unter folgendem Link einsehbar: Programm_AktionswocheKinderrechte2023 (leverkusen.de)

Das Recht der Kinder auf bestmögliche Bildung wird beim Programmauftakt im Scala Cinema in den Fokus gerückt, wenn der Film „Divertimento“ gezeigt wird. Erzählt wird die Geschichte der Französin Zahia Ziouani, die es gegen alle Widerstände schafft, Dirigentin zu werden und ein eigenes Orchester zu gründen. Ein weiteres Highlight der Woche ist das „Offene Rathaus“ am Mittwoch. Kinder und Jugendliche werden im Ratssaal empfangen und erleben live das Recht auf freie Meinung und Information. Mit weiteren Angeboten wie „Lesen verleiht Flügel“, „Waldfüchse“, „Bunte Mal-Aktion“ einer Nachtwanderung und vielem mehr beteiligen sich Familiengrundschulzentren, die Stadtbibliothek, das NaturGut Ophoven, das Museum Morsbroich, Jugendhäuser, die Frühen Hilfen und die Jugendkunstgruppen an der Woche der Kinderrechte. Auch die Leverkusener Schulen werden in dieser Woche besonders dazu ermuntert, das Thema der Kinderrechte im Unterricht aufzugreifen.


Themen aus dem Artikel: Jugendkunstgruppen, Scala

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 719

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Stadtverwaltung"

Weitere Meldungen