BAYER GIANTS II: „Zwote“ verliert in letzter Sekunde - News von Leverkusen.com


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1108 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1064 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 778 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 753 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 739 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 732 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 7 / 729 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 8 / 724 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 717 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 10 / 715 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

BAYER GIANTS II: „Zwote“ verliert in letzter Sekunde

Die Herren ll des TSV Bayer 04 Leverkusen unterliegt den TuS 59 HammStars in der 1. Regionalliga West mit 83:81.
Veröffentlicht: 05.10.2022 // Quelle: Bayer Giants

22 Punkte holte er erfolgreich gegen den SV Haspe 70 // (C) Foto: Frank Fankhauser

Nach dem tollen 90:89-Auftakterfolg über den SV Haspe 70 in der 1. Regionalliga West, welchen die GIANTS ll erst gute drei Sekunden vor Ertönen des „Buzzers“ dingfest machen konnten (wir berichteten), sollte die zweite Aufgabe nicht einfacher werden. Die Leverkusener reisten zu den TuS 59 HammStars und mussten dabei auf Yannik Kneesch und Joel Moketo Lungelu verzichten, die beide im Aufgebot der BAYER GIANTS Leverkusen gegen die PS Karlsruhe LIONS standen. Dafür konnte Headcoach Karsten Schul erstmalig auf die Dienste von Rückkehrer Benjamin „Benny“ Nick und Neuzugang Jonas Gottschalk zurückgreifen.

In den ersten fünf Minuten sahen die knapp 300 Zuschauer in der Märkische Sporthalle allerdings kein aufregendes Spiel, was die Offensive der beiden Mannschaft anbelangte. Hamm und Leverkusen taten sich aus der Nah- und Weitdistanz extrem schwer, doch dies änderte sich in der Folge – zu Gunsten der Gastgeber. Der TuS 59 startete plötzlich den Turbo und sorgte mit einem 15:3-„Run“ in der Schlussphase für die deutliche 21:9-Führung nach dem ersten Abschnitt. Daran änderte sich auch im zweiten Durchgang nicht viel: Die HammStars gaben den Ton, was in erster Linie an John Murry (29 Punkte, 11 Rebounds) lag. Der US-Amerikaner lief in der Vorbereitung noch für die SG Art Giants Düsseldorf in der ProA auf und war bei den Westfalen der spielbestimmende Akteur auf dem Feld. So war das Halbzeitergebnis von 42:32 für die Hausherren durchaus verdient.

Doch in der zweiten Hälfte konnte BAYER ll in der Offense überzeugen. Die Leverkusener machten Zähler um Zähler auf Hamm gut und so betrug der Vorsprung des TuS 59 nach dreißig absolvierten Minuten nur noch sechs Punkte (62:56). Es sollte einmal mehr zu einem Showdown in der Schlussphase der Begegnung kommen. Die Rheinländer erkämpften sich schließlich, in einem bärenstarken vierten Viertel, das Unentschieden (81:81) kurz vor dem Ende und so gehörte der letzte Angriff der Heimmannschaft. Den letzten Wurf konnte dann Murry absetzen. „3,2,1..“ der Ball fliegt aus der Mitteldistanz durch die Reuse der Farbenstädter und sorgte für den Sieg der HammStars – 83:81! Der Jubel im Anschluss kannte keine Grenzen mehr!

Bester Leverkusener an diesem Abend war Viktor Frankl-Maus, der 22 Punkte erzielen, sechs Rebounds abgreifen und fünf Korbvorlagen verteilen konnte. Zweistellig scorten weiterhin Thomas Fankhauser und Justin Gnad, die auf jeweils zehn Zähler kamen. Benny Nick (neun Punkte, vier Rebounds) und Jonas Gottschalk (sieben Zähler, drei Abpraller) zeigten solide Leistungen in ihrem ersten Saisonspiel für BAYER ll.
Mit einem Sieg und einer Niederlagen rangieren die "Giganten" aktuell auf dem sechsten Tabellenplatz der 1. RLW.

Trainer Karsten Schul war nach der Niederlage enttäuscht: „Natürlich ist es immer besonders bitter, wenn du in der letzten Sekunde eines Spiels verlierst. Wie es bereits in der in der Vorwoche gegen Haspe der Fall gewesen war, sind wir einem deutlichen Rückstand hinterhergelaufen und konnten dann, zum Ende hin, ausgleichen. Doch dieses Mal war das Glück auf Seiten der Gastgeber, bei denen Murry einen gut verteidigten Wurf in unseren Korb beförderte. Dennoch haben wir super gespielt und wir hätten den Sieg genauso verdient gehabt wie die HammStars. Jetzt gilt es weiter hart zu arbeiten und vor allem müssen wir im Rebounding stärker werden. Ich bin mir aber sicher, dass wir uns in dieser Hinsicht entwickeln werden.“

Weiter geht es für die Leverkusener Korbjäger am Samstag, 08.10.2022, 18 Uhr, in der Herbert-Grünewald-Halle.

Scoring TSV Bayer 04 Leverkusen ll: Viktor Frankl-Maus (22 Punkte), Thomas Fankhauser (10), Justin Gnad (10), Benjamin Nick (9), Thomas Michel (9), Jonas Gottschalk (7), Abykane Mbaye (5), Aimé Olma (4), Calin Nita (3), Stef van Bussel (2) und Dre Odeh - Headcoach: Karsten Schul


Ort aus dem Stadtführer: Grenzen
Themen aus dem Artikel: PS Karlsruhe LIONS


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 302
Weitere Artikel vom Autor Bayer Giants