DHB-Vorbereitung: EM-Aus für Mia Zschocke - News von Leverkusen.com


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1108 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1064 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 778 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 753 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 739 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 732 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 7 / 729 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 8 / 724 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 717 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 10 / 715 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

DHB-Vorbereitung: EM-Aus für Mia Zschocke

Veröffentlicht: 27.11.2020 // Quelle: Werkselfen

Großes Pech für Mia Zschocke: Die 22 Jahre alte Rückraumspielerin des TSV Bayer 04 Leverkusen verletzte sich in der Vorbereitung der deutschen Nationalmannschaft auf die Europameisterschaft in Dänemark vom 3. bis 20. Dezember und verpasst durch die Verletzung die Turnierteilnahme.
Mia Zschocke zog sich im Training einen Anriss des Syndesmosebandes im linken Sprunggelenk zu und wird den Werkselfen voraussichtlich sechs bis acht Wochen nicht zur Verfügung stehen.
„Das ist für Mia natürlich ein herber Rückschlag, da sie sich in den letzten Wochen in einer bestechenden Form präsentiert hatte. In dieser Verfassung hätte sie bei der Europameisterschaft eine tragende Rolle im deutschen Team übernehmen können“, kommentiert Geschäftsführerin Renate Wolf den Ausfall ihrer Schlüsselspielerin. „Ich bin davon überzeugt, dass wir gemeinsam mit unserer medizinischen Abteilung Mia wieder fit bekommen und sie bald wieder für uns auflaufen kann“, so Wolf, bei der sich Mareike Thomaier nach längerer Verletzung zurückgemeldet hat und wieder ins Mannschaftstraining einsteigt


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.192
Weitere Artikel vom Autor Werkselfen