Neuer Stadtelternrat konstituiert sich - Oliver Ding bleibt Vorsitzender - Leverkusen


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1119 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1073 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 787 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 763 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 751 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 739 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 7 / 738 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 8 / 735 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 725 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 10 / 722 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Neuer Stadtelternrat konstituiert sich - Oliver Ding bleibt Vorsitzender

Veröffentlicht: 30.10.2020 // Quelle: Stadtelternrat

Bei der konstituierenden Sitzung des Stadtelternrats Leverkusen (SER) am 17. Oktober wurden bei einer Online-Sitzung die Grundlagen für eine erfolgreiche Amtszeit 2020/2021 gelegt. Oliver Ding wurde als Vorsitzender bestätigt, Sandra Quell und Klaus Strumpf wurden stellvertretende Vorsitzende. Neues Mitglied im Kinder- und Jugendhilfeausschuss wird Sandra Quell. Klaus Strumpf und Christoph Biegert sind Deligierte für die Wahl des Landeselternbeirats. In den Beirat wurden erneut die langjährige Vorsitzende Irina Prüm sowie die bisherige stellvertretende Vorsitzende Eva Birkhäuser berufen.

Oliver Ding kommentiert: "Der Stadtelternrat hat mir nach dem für alle herausfordernden Jahr im Zeichen von Corona erneut das Vertrauen ausgesprochen. Dafür bin ich sehr dankbar. Ich freue mich auch über das Engagement der vielen neuen Mitglieder, die alle verschiedene Talente einbringen. Mit virtuellen Treffen konnte der Stadtelternrat auch während des Shutdowns im Frühjahr handlungsfähig bleiben. Wir sind auch auf etwaige weitere Einschränkungen gut vorbereitet. Mit einem neuen Mitglied im Kinder- und Jugendhilfeausschuss werden wir weiter die Wünsche und Bedürfnisse der Familien in den Fokus rücken. Zunächst möchten wir dem Ausschuss vorschlagen, die ungerechte Stichtagsregelung für Elternbeiträge abzuschaffen. Wir werden auch mögliche Einschränkungen durch die anhaltende Pandemie weiter im Auge behalten."

In die weiteren Ämter wurden Sandra Quell und Eva Holtorff als Schriftführerinnen sowie Stephanie Hornberger als Kassenführerin und Simona Ruch als Kassenprüferin gewählt.


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.043
Weitere Artikel vom Autor Stadtelternrat