Inzidenzzahl über dem Schwellenwert: Kunstnacht wird abgesagt - Leverkusen


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1134 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1084 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 802 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 780 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 766 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 752 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 7 / 752 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 8 / 742 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 740 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 10 / 732 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Inzidenzzahl über dem Schwellenwert: Kunstnacht wird abgesagt

Veröffentlicht: 05.10.2020 // Quelle: Stadtverwaltung

Heute wurde in Abstimmung mit der Krisenstabsleitung, dem Gesundheitsamt und dem Kulturdezernenten die Entscheidung getroffen, die Kunstnacht kurzfristig abzusagen.

Wie auch in anderen Großstädten steigt die Zahl der Infizierten in Leverkusen aktuell an und liegt seit Freitag, 2. Oktober 2020, bei einer Sieben-Tage-Inzidenzzahl von über 35 pro 100.000 Einwohner (aktuell: 38,5).
Die neue Corona-Schutzverordnung des Landes NRW, die seit dem 1. Oktober gilt, schreibt bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von mehr als 35 das Einleiten strengerer Maßnahmen vor. Dies gilt z.B. für die Beschränkung der Teilnehmerzahl privater Feiern außerhalb von Privatwohnungen auf maximal 50. Angesichts der momentanen Entwicklung der Infektionszahlen wurde daher die Entscheidung getroffen, die Kunstnacht aus Gründen des Infektionsschutzes abzusagen.

Für die Kunstnacht war bereits im Vorfeld ein Hygienekonzept erstellt und mit dem Gesundheitsamt abgestimmt worden, um allen Besucherinnen und Besuchern den Kunstgenuss bei einem gleichzeitigen größtmöglichen Maß an Sicherheit bieten zu können. Angesichts der aktuellen Entwicklung musste nun dennoch eine Abwägung zu Gunsten des Gesundheitsschutzes aller Beteiligten vorgenommen werden.

Die teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler wurden bereits über die Absage informiert.

Kulturdezernent Marc Adomat erklärt: „Ich bedauere diesen Schritt sehr. Die Absage fällt nicht leicht angesichts des großen Engagements der Leverkusener Künstlerinnen und Künstler. Trotzdem ist diese Entscheidung die einzig richtige. Denn die Corona-Pandemie wird uns leider noch sehr lange beschäftigen und daher müssen wir alles tun, um Infektionen zu vermeiden. Sicherheit geht hier vor. Bitte bleiben Sie dieser für die Stadt Leverkusen so wichtigen Veranstaltung trotzdem gewogen. Wir alle hoffen, dass die nächste, für den 1. Oktober 2021 geplante, Kunstnacht wieder im gewohnten Rahmen stattfinden kann.“


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.331
Weitere Artikel vom Autor Stadtverwaltung