Stadtplan Leverkusen
10.09.2020 (Quelle: Bayer Giants)
<< Neuer Busbahnhof in Opladen eingeweiht   Minister Reul löst auf Leverkusener Wache landesweiten Testalarm aus >>

Es geht wieder los!


Am Wochenende starten die BAYER GIANTS in der Vorbereitung so richtig durch. Das Team von Headcoach Hansi Gnad trifft am Freitag um 19:30 Uhr auf Phoenix Hagen, während es am Sonntag zu Belfius Mons-Hainaut nach Belgien gehen.

Testspielauftakt gegen Phoenix Hagen
Im Rahmen des HAXA-Cup, ausgerichtet vom SV Haspe 70, treffen die „Giganten“ am Freitag, 11.09.2020, um 19:30 Uhr auf Phoenix Hagen. Der Ligakonkurrent aus Westfalen hat den eigenen Kader von Grund auf neuaufgestellt. Spieler wie Niklas Geske (Bochum, ProB) oder Kyle Leufroy (Kirchheim, ProA) haben den Verein verlassen. Es gelang den Verantwortlichen jedoch auch wichtige Akteure zu halten. So verlängerten u.a. Ex-GIANT Joel Aminu, der frühere BBL-Spieler Dominik Spohr oder Javon Baumann ihre Verträge beim Traditionsverein.

Neu in der Mannschaft von Trainer Chris Harris ist das US-Quartett bestehend aus Jermaine Bishop (Norfolk University, NCAA I), Kyron Cartwright (Leicester Riders, GB), Cameron Delaney (Flyers Wels, AUT) und Zach Haney (Bochum, ProB). Vor allem Letztgenannter wusste in der ProB zu überzeugen, war Haney doch mit durchschnittlich 16,1 Punkten und 8,0 Rebounds pro Begegnung einer der besten Spieler der gesamten Liga.

Ein erster Härtetest steht also für die Leverkusener Basketballer auf dem Programm. In der ProA 2019/20 hatte Phoenix zweimal die Nase vorn. Die GIANTS wurden von Hagen in beiden Begegnung souverän bezwungen (81:99/68:84).

Belgischer Klub mit internationalem Flair
Am Sonntag reisen die Farbenstädter dann nach Belgien, genauer gesagt in die Provinz Hennegau. Für das bevorstehende Freundschaftsspiel in Mons gegen Belfius Mons-Hainaut nehmen die Leverkusen 260 Kilometer auf sich. Dort erwartet die „Riesen vom Rhein“ ein schwerer Brocken…

Der belgische Pokalsieger von 2011 verfügt über einen guten Kader, mit dem man in der Saison 2020/21 in der Qualifikation für die FIBA Basketball Champions League an den Start gehen wird. Trainer Vedran Bosnic gelang es in diesem Sommer eine Mannschaft zusammenzustellen, welche zum erweiterten Favoritenkreis um den heimischen Titel zählt. Die Spielzeit 2019/20 schloss Mons mit einer Bilanz von 12 Siegen und fünf Niederlagen auf dem zweiten Tabellenplatz ab.

Vorjahres Topscorer Arik Smith (14,6 Punkte pro Spiel) und Austen Barnes (10,2 PpS) verlängerten ihr auslaufendes Arbeitspapier und mit Skyler Spencer (Karhu Kauhajoki / FIN) sowie Jabril Durham (Vostok 65 / RUS) wurden zwei weitere gute US-Amerikaner verpflichtet.

Ein Spieler im Kader der GIANTS verbindet übrigens alle drei Vereine miteinander: J.J. Mann. Der Flügelspieler war 2015/16 für Phoenix Hagen aktiv und im Jahr darauf ging es für J.J. in Mons weiter

Das sagt Assistenztrainer Jacques Schneider über…
…die bisherigen Trainingseinheiten: „Die Jungs arbeiten hart in den Einheiten und vor allem stimmt die Harmonie untereinander. Für uns ist die Teamchemie sehr wichtig und diese wächst von Tag zu Tag. Jetzt ist die gesamte Mannschaft und der Trainerstab heiß auf das erste Vorbereitungsspiel.“

…die beiden Gegner: „Hagen und Mons sind zwei Traditionsvereine im Basketball. Hagen hat vor wenigen Jahren noch in der BBL gespielt, während Mons 2011 den belgischen Pokal gewann und in sieben der letzten zehn Spielzeiten im europäischen Wettbewerb unterwegs war. Für uns sind das zwei sehr anspruchsvolle Testspiele, bei denen wir zeigen wollen, was wir uns in den vergangenen Wochen im Training erarbeitet haben. Die Vorfreude auf die beiden Begegnungen ist groß!“


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 12.09.2020 12:52 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter