Mehr Sicherheit für Wiesdorf – Licht schafft Sicherheit - Leverkusen


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1119 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1073 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 787 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 763 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 751 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 739 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 7 / 738 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 8 / 735 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 725 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 10 / 722 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Mehr Sicherheit für Wiesdorf – Licht schafft Sicherheit

Veröffentlicht: 04.12.2019 // Quelle: CDU

Die CDU für Wiesdorf und Manfort fordert nach eigener Ansicht mehr Sicherheit für Wiesdorfer Bürger. Im Rahmen des CDU-Programms „Licht schafft Sicherheit“ soll der Dhünn-Fußweg an der Kolonie Anna/Kolonie II zwischen Europaring und Neuland-Park mit ausreichend Licht ausgestattet werden. Kerstin Nowack erklärt das Problem: „Der Dhünnweg ist bei vielen Wiesdorfern, besonders bei Hunde-Besitzern, sehr beliebt. Aufgrund der fehlenden Beleuchtung jedoch bei Dämmerung und Dunkelheit ein immenses Sicherheitsrisiko. Mit der Ausleuchtung so dunkler und unheimlicher Stellen können wir schon einen großen Beitrag zur Sicherheit Wiesdorfs beitragen.“ Ein entsprechender Antrag wurde bei den zuständigen Gremien der Stadt gestellt.


Ort aus dem Stadtführer: Manfort, Wiesdorf


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.911
Weitere Artikel vom Autor CDU