Stadtplan Leverkusen
04.12.2019 (Quelle: AG Leverkusener Künstler)
<< Werkselfen mit neuem Kooperationspartner   Zivilpolizisten nehmen mutmaßliche Einbrecher fest >>

KulturStadtLev verlängert Ausstellung “Landschaften und Dingbilder – 70 Jahre Klaus Wolf”


Die Jubiläumausstellung “Landschaften und Dingbilder – 70 Jahre Klaus Wolf” in der Galerie im Forum wird um 2 Wochen verlängert bis einschließlich 20. Dezember 2019.

Anlässlich seines 70. Geburtstages präsentiert die AG Leverkusener Künstler in Kooperation mit der KulturStadtLev, die Ausstellung “Landschaften und Dingbilder – 70 Jahre Klaus Wolf.

Klaus Wolf begann seine künstlerische Karriere (er war Meisterschüler von Hüppi) mit der Präsentation seiner ersten Ausstellung hier im Forum „Junge Künstler aus junger Kunststadt“, die auch für das neu gegründete Forum der Start in den Ausstellungsbetrieb bedeutete. 70 Jahre Klaus Wolf, 50 Jahre Jubiläum als Künstler, 50 Jahre wie das Forum.

Zum Jubiläum also wieder mit einer Ausstellung hier im Forum - mit 16 Leinwandbildern, zum Teil aktuell für diese Präsentation entstanden. Das ist kein Kreis, der sich schließt, sondern ein Rad, das sich dreht, denn für Klaus Wolf ist es hier sehr wichtig, keinen Rückblick, keine Retrospektive zu zeigen, sondern seine Kunst aus dem Jetzt und Heute: Die klaren Horizontlinien seiner bergischen und dänischen Motive verdeutlichen es, „nach dem Horizont, da kommt noch was…. „.

Öffnungszeiten im Forum Mo-Fr von 8 bis 18 Uhr und zu den Veranstaltungen.
Ausnahmen sind möglich, Informationen unter 0214 4064141.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 04.12.2019 13:43 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter