Stadtplan Leverkusen
25.09.2019 (Quelle: NDR)
<< 50km um Hitdorf am 3. Oktober   "Ich werde gesucht!" Bundespolizei nimmt Straftäter im Deutzer Bahnhof fest >>

Carmen Schmalfeldt mit dem Deutschen Radiopreis 2019 ausgezeichnet


Die Gewinnerinnen und Gewinner des Deutschen Radiopreises stehen fest. Am heutigen Mittwochabend sind in Hamburg die herausragenden Radiomacherinnen und -macher sowie Hörfunkproduktionen des Jahres 2019 in zwölf Kategorien ausgezeichnet worden. 154 Programme hatten sich mit insgesamt 442 Einreichungen am Wettbewerb beteiligt, der in diesem Jahr zum zehnten Mal ausgelobt wurde. Ehrengast der Jubiläumsgala in der Elbphilharmonie war Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Für einen glanzvollen musikalischen Rahmen sorgten Stars wie Simply Red, Herbert Grönemeyer, Udo Lindenberg, Mark Forster, Lena Meyer-Landrut, Nico Santos und Khatia Buniatishvili. Prominente Laudatorinnen und Laudatoren wie Marietta Slomka, Julia Jäkel, Andrea Sawatzki, Sönke Wortmann und Dominic Raacke überreichten die Preise an die Ausgezeichneten, die eine unabhängige Jury des Grimme-Instituts ausgewählt hatte.

Als beste Moderatorin wurde Carmen Schmalfeldt, Radio Leverkusen mit "Radio Leverkusen am Morgen" ausgezeichnet.

Radio ist ihre Berufung. Sie sieht sich als Vertraute der Hörer, die mitreißt, überrascht, komisch ist, und die nicht enttäuscht. Sie nimmt ihre eigenen Alltagsgeschichten mit ins Studio. Sie schöpft daraus Themen und Geschichten am eigentlich einsamen Platz vor dem Mikrofon und bietet so allererste Radiogüte.
Ergänzungen von Radio Leverkusen vom Folgetag
Deutscher Radiopreis für Carmen Schmalfeldt von Radio Leverkusen


Leverkusen, 26. September. Radio Leverkusen-Moderatorin Carmen Schmalfeldt ist in diesem Jahr die beste Moderatorin in ganz Deutschland. Das ist das Urteil der unabhängigen Grimme-Jury. Die Jury hat Carmen Schmalfeldt mit dem Deutschen Radiopreis 2019 ausgezeichnet. Sie konnte sich in der Kategorie „beste Moderatorin“ gegen Evren Gezer von Hitradio FFH und Susanka Kröger von You FM, dem Jugendprogramm des Hessischen Rundfunks, durchsetzen. „Radio ist ihre Berufung. Sie ist Anwältin – ja Vertraute der Hörerinnen und Hörer. Sie kann anregen und mitreißen, erläutern und überraschen, seriös und komisch sein.“ So begründet die Jury ihre Entscheidung.

Vizekusen war gestern
„Das war es jetzt erstmal mit Vizekusen, einen Titel haben wir“, freute sich Carmen Schmalfeldt auf der Bühne der Hamburger Elbphilharmonie. Bei der festlichen Gala dort hatte Schauspieler Jörg Schüttauf ihr die begehrte Trophäe überreicht. „Ich freue mich unglaublich“, sagte sie nach der Verleihung. „Das ist eine großartige Wertschätzung meiner und unserer Arbeit hier im Sender. Das ganze Team arbeitet bei uns jeden Tag füreinander und für unsere Hörer – das ist richtig toll, weil ich als Moderatorin nur so gut sein kann, wie das Umfeld, in dem ich mich bewege.“

Auch Chefredakteur Daniel Hambüchen hat in Hamburg mitgefiedert und gejubelt. „Ich bin wahnsinnig stolz auf Carmen und das gesamte Team. Es ist eine große Auszeichnung für uns alle, dass wir uns als kleiner Stadtsender gegen die vielen großen öffentlich-rechtlichen und privaten Stationen aus ganz Deutschland durchgesetzt haben. Carmen hat es sowas von verdient: Sie ist authentisch, empathisch, unterhaltsam und immer auf Augenhöhe mit den Hörern.“

Auch Morgensendung nominiert
Neben Carmen Schmalfeldt als Moderatorin war auch die Morgensendung mit ihr und Kollege Sebastian Poullie für den Deutschen Radiopreis nominiert. Hier hat am Ende die Morgensendung des NDR-Jugendprogramms N-Joy gewonnen. „Klar hätte ich mich auch über den Preis für die beste Morgensendung gefreut“, sagt Sebastian Poullie. „Aber die Auszeichnung für Carmen ist für den ganzen Sender ein großer Erfolg und den haben wir gebührend gefeiert.“ Bis zum nächsten Morgen haben die Gewinner in Hamburg den Sieg begossen, während sich in der Redaktion in Wiesdorf die übrigen Kollegen zum Public-Viewing getroffen und mitgefiebert haben.

Der Radiopreis wurde am 25. September im Rahmen einer großen Gala in der Hamburger Elbphilharmonie verliehen. Mit dabei waren auch viele Prominente, etwa Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Als Musikacts standen Herbert Grönemeyer, Udo Lindenberg, Simply Red und Lena Meyer-Landrut auf der Bühne.


2 Bilder, die sich auf Carmen Schmalfeldt mit dem Deutschen Radiopreis 2019 ausgezeichnet beziehen:
25.09.2019: Deutscher Radiopreis
25.09.2019: Deutscher Radiopreis

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 26.09.2019 22:23 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter