Stadtplan Leverkusen
22.07.2019 (Quelle: Werkselfen)
<< Radtour-pro-Organspende 2019   Spitze in Sport und Studium: Online-Wahl zum Sport-Stipendiat des Jahres 2019 gestartet >>

Zum EHF-Cup-Auftakt treffen die Werkselfen auf AC Latsia Nikosia


Zum Comeback auf der internationalen Bühne wartet eine machbare Aufgabe - Die Bundesliga-Handballdamen des TSV Bayer 04 Leverkusen bekamen als Erstrundengegner im EHF-Cup Zyperns Meister AC Latsia Nikosia zugelost, der zuletzt eher im Challenge-Cup unterwegs war. Wo genau die beiden Begegnungen stattfinden, wird sich in den nächsten Tagen in entsprechenden Gesprächen ergeben. Die eigentliche Planung ist, dass das Hinspiel am Sonntag, den 8. September, um 16 Uhr in Leverkusen angepfiffen wird und das Rückspiel dann eine Woche später auf Zypern. Fest steht schon mal, dass der Bundesligaauftakt gegen Neckarsulm dann ebenso verschoben wird, wie auch das erste Auswärtsspiel in Buxtehude. Beide Partien finden jeweils am Mittwoch nach den EHF-Cup-Spielen statt. Somit feiern die Elfen den Bundesligaeinstieg am 11. September ab 19.30 Uhr in der Ostermann-Arena. “Sportlich gesehen ist das natürlich eine lösbare Aufgabe und für die Mannschaft sicherlich perfekt, um sich an die internationalen Auftritte und Abläufe zu gewöhnen”, erklärt Bayers Handball-Geschäftsführerin Renate Wolf. Sollten die Elfen die Auftaktrunde überstehen, wartet in Runde zwei ein ganz anderes Kaliber. Wie bereits feststeht, würden es die Leverkusenerinnen dann mit dem ungarischen Spitzenteam DVSC Schaeffler aus Debrecen zu tun bekommen, das für die zweite Runde gesetzt ist.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 18.08.2019 00:10 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter