Stadtplan Leverkusen
12.04.2019 (Quelle: Polizei)
<< NRW-Umweltministerium fördert Bildung für nachhaltige Entwicklung im Leverkusen   Hagedorn verlässt Bayer 04-Frauen nach Saisonende >>

Aufmerksame Tochter verhindert miesen Trickbetrug


Nur weil ihre Tochter (52) merkte, dass mit ihrer Mutter etwas nicht stimmte, ist die Seniorin (79) heute noch im Besitz ihrer Ersparnisse und ihres Schmucks. Am Donnerstagnachmittag (11. April) rief ein Betrüger bei der Rentnerin an und gab sich als ihr Enkel aus. Er erklärte der Rentnerin, in Düsseldorf ein Auto kaufen zu wollen, wofür er dringend mindestens 10.000 Euro als Anzahlung benötige.

Die 79-Jährige suchte daraufhin mehrere Banken auf und sammelte zudem zu Hause Schmuck zusammen. Das Geld und der Goldschmuck solle laut des vermeintlichen Enkels an die Sekretärin des Autohauses übergeben werden, die sich nun mit der 79-Jährigen treffen würde.
"Durch Zufall habe ich meine Mutter gesehen und hatte den Eindruck, dass sie sehr gestresst war", erklärte die 52-Jährige bei der Anzeigenaufnahme.

Als das Handy der Seniorin in diesem Moment erneut klingelte, nahm die Tochter das Gespräch im Beisein der Mutter entgegen. Der "Enkel" legte daraufhin sofort auf. Zu einer Geldübergabe kam es nicht.

Dieser Fall zeigt, dass gute Informationen, ein wacher Blick und ein gutes Miteinander mit Senioren in der Nachbarschaft und der Familie, ein wirksamer Schutz gegen diese Betrugsmasche sind.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 21.04.2019 23:07 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter