Stadtplan Leverkusen
07.11.2018 (Quelle: Josefa Lux)
<< Umweltforschung made in Leverkusen   Rasen auf der Elsbachstraße beenden >>

Lehrerversorgung an Leverkusener Schulen überdurchschnittlich gut


Gezelin-Grundschule unterversorgt

„Die Personalausstattung der Leverkusener Schulen ist insgesamt überdurchschnittlich gut. Das ist in Zeiten des Lehrermangels sehr erfreulich“, konstatiert Eva Lux, Landtagsabgeordnete und Bürgermeisterin in Leverkusen.
Zu diesem Ergebnis kommt die Landtagsabgeordnete, nachdem sie eine Antwort auf eine Anfrage an die Landesregierung erhalten hat.
Verbesserungsbedarf sieht Lux aber vereinzelt bei den Grundschulen: „Zwar ist die Personalausstattung bei vielen Grundschulen sehr ordentlich, aber an der Gezelin-Grundschule liegt die Quote nur bei 85,6 %. Das ist schon nahe an der Schmerzgrenze.“
Anders sieht es bei den weiterführenden Schulen aus: Bei Hauptschulen, Realschulen, Gymnasien Berufskollegs und Förderschulen liegt die Quote überall bei nahe 100%. Einige Schulen können sogar mit einer Quote von über 100% aufwarten.
Vakant sind auch einige Schulleiterstellen in Leverkusen: So müssen die Hans-Christian-Andersen-Grundschule, die KGS Möwenschule sowie die Gemeinschaftshauptschule Neukronenberger Straße derzeit ohne Schulleiter auskommen. Weiterhin fehlen in Leverkusen 4 stellvertretende Schulleiter.
„Die Personalausstattungsquote gibt zwar lediglich Auskunft über die Gesamtsituation an den Schulen, ob es genügend Fachlehrer gibt, zeigen die Zahlen nicht. Ich wollte mir aber in Anbetracht einiger besorgniserregender Meldungen aus anderen Kommunen, bei denen die Ausstattungsquote mit Lehrern an Grundschulen nur zwischen 70-80% liegt, eine Übersicht über die Leverkusener Lage verschaffen“, erläutert Lux.
Die SPD sei der Meinung, dass man an den Grundschulen viel über eine gerechte Bezahlung erwirken könne. Denn obwohl die Studienzeiten inzwischen angeglichen sind, verdienen Grundschullehrer noch immer weniger als ihre Kollegen an weiterführenden Schulen.
„Das ist nicht nur ungerecht, es schafft auch einen Fehlanreiz: Wenn Grundschullehrer weniger verdienen, dann braucht man sich über weniger Bewerber nicht wundern“, meint Lux.
An Leverkusener Schulen sind insgesamt 1911 Lehrkräfte beschäftigt, davon etwa die Hälfte an Grundschulen (537) und an Gymnasien (423).


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 08.11.2018 12:07 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter