Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1322 Aufrufe

100 Geschenke für Kinder und Senioren in Leverkusen

lesen

Platz 2 / 1213 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 1016 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 4 / 1015 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 5 / 972 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 6 / 857 Aufrufe

Die S6 in Leverkusen wird voraussichtlich bis Ende März 2023 im Schienenersatzverkehr betrieben

lesen

Platz 7 / 848 Aufrufe

SpardaLeuchtfeuer fördert Sportvereine aus Leverkusen und Umgebung mit 250.000 Euro

lesen

Platz 8 / 846 Aufrufe

Wiesdorf: Unterführung der Carl-Rumpff-Straße am Chempark Leverkusen wird die Herbstferien über gesperrt

lesen

Platz 9 / 759 Aufrufe

Neue Interessen, Hobbys und Kontakte - Großes Interesse am Netzwerk „Aktiv vor und im Ruhestand“

lesen

Platz 10 / 746 Aufrufe

Der Leverkusener Denkmalkalender 2023 ist ab 10. September 2021 erhältlich

lesen

Landesregierung erhöht die Mittel für die Denkmalpflege – Leverkusen bekommt 80.000 Euro

Veröffentlicht: 28.06.2018 // Quelle: Rüdiger Scholz

Nachdem die Landesregierung die Mittel für die Denkmalpflege verdoppelt hat, erhält Leverkusen in diesem Jahr 80.000 Euro. Der CDU-Landtagsabgeordnete Rüdiger Scholz erklärt dazu:

„Die Landesregierung hat die Fördermittel für die Denkmalpflege in Nordrhein-Westfalen deutlich erhöht. Die NRW-Koalition macht damit ihr Versprechen wahr und stellt in diesem Jahr 12 Millionen Euro für den Denkmalschutz zur Verfügung. Das sind 6,1 Millionen Euro mehr als im Vorjahr.

Auch Leverkusen profitiert davon. Insgesamt stehen hier 80.000 Euro für den Denkmalschutz und damit für das historisch-kulturelle Erbe unserer Stadt zur Verfügung.

Die deutliche Erhöhung der Fördermittel für die Denkmalpflege ermöglicht es, das große Engagement von Privatleuten an unserem baukulturellen Erbe wieder unterstützen zu können, nach vielen Jahren ohne oder nur sehr geringer Zuschussförderung. Unter der rot-grünen Landesregierung wurden die Fördermittel stark gekürzt.

Um Heimat erfahren zu können, muss auch ihre Geschichte erhalten werden. Daher bekennt sich die NRW-Koalition zu der in der Landesverfassung verankerten Verantwortung für den Erhalt unserer Denkmäler.“

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.281
Weitere Artikel vom Autor Rüdiger Scholz