Stadtplan Leverkusen
16.04.2018 (Quelle: SPD-Fraktion)
<< Elfen begeistern beim Erfolg über Metzingen   Schwesternhelferin/Pflegediensthelfer: Ausbildungskurse speziell im Vormittagsbereich >>

Wohnen über Parkplätzen und Supermärkten


Der Wohnungsmarkt in Leverkusen ist angespannt. Jeder der eine neue Wohnung sucht merkt schnell, dass Wunsch und Wirklichkeit manchmal weit auseinanderliegen. Das Bevölkerungswachstum in der Rheinschiene wird den Druck auf den Wohnungsmarkt in Zukunft auch noch weiter verstärken.
„Mehr Wohnraum in unserer Stadt muss daher die Antwort sein!“ so SPD-Fraktionsvorsitzender Peter Ippolito. Bei knappen Flächen für Bauland ist das jedoch nicht so einfach, gerade weil auch Fläche für Infrastrukturen, wie Schulen, Kitas und Sportflächen benötigt werden.
„Viele Städte kommen derzeit auf die Idee Bauflächen doppelt zu nutzen. So können Wohnungen und Büros über Supermärkten und Parkflächen entstehen. In München, Berlin und Frankfurt gibt es großartige Projekte. Auch unsere Nachbarstadt Köln hat gerade auf Antrag der Kölner SPD-Fraktion den Startschuss für diese innovativen Ideen gegeben“, erläutert Sven Tahiri, baupolitischer Sprecher der SPD-Fraktion Leverkusen.
In München hat die städtische Gesellschaft GEWOFAG öffentlich geförderten Wohnungsbau über einem Parkplatz am Dantebad errichtet, wobei fast alle Parkplätze erhalten bleiben konnten. Das Grundstück konnte somit ressourcenschonend doppelt genutzt werden. Aldi Nord errichtet in Berlin derzeit 2.000 Wohnungen im öffentlich geförderten (30 %) und preisgedämpften Segment (bis 10 Euro/m2 Kaltmiete) über einer neuen Filiale. Ebenso plant der Discounter Lidl im Frankfurter Gallus-Viertel Wohnungen über ihren neu zu errichtenden Supermarkt. Bisher steht auf der 7.700 Quadratmeter großen Fläche lediglich ein altes Lidl-Geschäft. In Zukunft sollen diese durch eine neue Filiale und 110 Wohnungen ersetzt werden.
„Auch in Leverkusen haben wir zahlreiche Flächen die derzeit nur als Parkflächen genutzt werden oder mit eingeschossigen Supermärkten bebaut sind. Bis Ende des Jahres wollen wir von der Stadtverwaltung wissen welche Flächen für eine Überbauung geeignet sind“ so Tahiri und Ippolito abschließend.
Wohnungen über Aldi: Nichts neues in Leverkusen - über dem Aldi am Küppersteger Kreisel, in Opladen (heute Deichmann) oder am Wiesdorfer Markplatz waren früher Wohnungen. In den Schlebusch-Arkaden betreibt Aldi noch heute Geschäft unter Wohnungen.


Bilder, die sich auf Wohnen über Parkplätzen und Supermärkten beziehen:
02.02.2008: Schlebuscher Karnevalszug 2008, Schlebusch Arkaden


PDFs, die sich auf diese Meldung beziehen:
16.04.2018: Parkplätze mit Wohnungen überdachen

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 08.11.2018 22:32 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter