Werkselfen wollen Favoritenrollen gegen HC Rödertal gerecht werden


Archivmeldung aus dem Jahr 2018
Veröffentlicht: 16.03.2018 // Quelle: Werkselfen

HC Rödertal gastiert am Sonntagnachmittag zum ersten Mal in der OstermannArena. Die Werkselfen wollen ihrer Favoritenrolle gerecht werden und den nächsten Heimsieg in der Handball-Bundesliga Frauen (HBF) einfahren.

Renate Wolf bangt vor dem Duell mit dem Team aus Sachsen um den Einsatz von Zivile Jurgutyte. Die litauische Nationalspielerin wird der Cheftrainerin am Sonntagnachmittag wohl neben der Langzeitverletzten Jennifer „Jeje“ Rode nicht zur Verfügung stehen. Der HC Rödertal wartet nach 17 Spielen in der höchsten Spielklasse weiter auf den ersten Punktgewinn. „Wir haben eine gute Mannschaft und wollen in der heimischen OstermannArena Vollgas geben“, sagt Renate Wolf. „Aus einer stabilen Deckung wollen wir Tempo machen.“ Im Rahmen der Bundesligapartie des 18. Spieltages gibt es ein Wiedersehen der RodeSchwestern: Jennifer und Elaine zählen zum Kader der Werkselfen, Joana läuft für Rödertal auf. Auch für Katja Kramarczyk wird das Spiel gegen den Nachrücker in die Handball-Bundesliga Frauen (HBF) etwas Besonderes: Die ehemalige Nationalspielerin feiert am Sonntag ihren 34. Geburtstag, zudem kann sie sich auf das Wiedersehen einiger ehemaliger Mitspielerinnen aus ihrer Leipziger Zeit freuen, die heute für den HCR auflaufen.


Anschriften aus dem Artikel: Alte Landstr 129, Albert-Einstein-Str 58

Kategorie: Sport
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.403

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Werkselfen"

Weitere Meldungen