Stadtplan Leverkusen
25.03.2016 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Karl Hermann Weiss weiterhin Vorsitzender des DJK Quettingen   OB Richrath kondoliert belgischem Botschafter >>

Konstanze Klosterhalfen auf Rekordjagd


Eine erst 19-jährige junge Frau beeindruckt derzeit die Laufszene! Wo sie auch antritt, ist sie das Maß aller Dinge und läuft von Bestleistung zu Bestleistung und von Rekord zu Rekord. Konstanze Klosterhalfen macht einfach Spaß!
Karlsruhe, der 06. Februar 2016. Die Messehalle zwei tobt und kaum einen Zuschauer hält es auf seinem Platz, als Konstanze Klosterhalfen nach 1.500 Meter die Ziellinie überquert. In neuer Bestzeit von 4:08,38 Minuten verbessert die erst 18-Jährige den U20-Hallen-Europarekord. Und auch großen Namen wie Axumawit Embaye (Äthiopien) scheut die Vorzeigeathletin von Sebastian Weiß nicht. Im Gegenteil! „Koko“ bietet der Weltklasseläuferin ordentlich Paroli und muss sich nur um eine Winzigkeit von gerade einmal 16 Hundertstel geschlagen geben.
Der 06. Februar 2016 ist nur einer von vielen Tagen, an denen Konstanze Klosterhalfen die nationale und internationale Laufszene in den vergangenen Wochen beeindruckte. Um sich auf die bevorstehende Hallensaison vorzubereiten, ging die Jura-Studentin Mitte Dezember „aus dem vollen Training heraus“ auch bei den U20-Cross-Europameisterschaften an den Start. Am Ende stand sie zweimal ganz oben auf dem Podest – in der Einzelwertung sowie mit der Mannschaft. Eine Leistung, die für die 1.500-Meter-Spezialistin selbst wohl die größte Überraschung war.
Seit Dezember hat sich das Erfolgskonto von Konstanze Klosterhalfen mächtig gefüllt. Inzwischen ist sie europäische U20-Hallen-Rekordhalterin über 1.500 Meter und 3.000 Meter, deutsche Jugendmeisterin über 800 Meter und deutsche U20-Rekordhalterin über die vier Hallenrunden. Gekrönt hat die U20-Athletin ihre Hallensaison mit ihrem ersten DM-Titel über 3.000 Meter bei den Aktiven. Nur eine Woche später ließ sie einen neuen deutschen U20-Rekord über zehn Kilometer folgen – Rekord Nummer vier binnen vier Wochen! Im Vorjahr haben sich bereits zahlreiche nationale Titel, die Bronzemedaille bei der U20-EM sowie der deutsche Rekord über 3.000 Meter unter freiem Himmel in ihre durchaus verwöhnte Erfolgsvita eingetragen. Und das alles mit gerade einmal 19 Jahren!
Die Norm für die Europameisterschaften in Amsterdam konnte Konstanze Klosterhalfen unter dem Hallendach bereits unterbieten. Und auch der Richtwert für die Olympischen Spiele in Rio ist plötzlich in realistischer Reichweite. Doch auch trotz dieser Leistungsexplosion steht für „Koko“ für die Sommersaison weiterhin die U20-Weltmeisterschaft in Polen im Fokus. „Ich bin noch jung und möchte mich in erster Linie mit den Athleten in meiner Altersklasse messen. Alles, was zusätzlich noch kommt, nehme ich natürlich gerne mit. Aber in der Trainingsplanung muss man nun einmal ein Hauptziel haben“, erklärt das Multitalent, das auch als Model auf dem Laufsteg schon beeindruckende Qualitäten bewies.
Der Sport lebt von Überraschungen – das hat Konstanze Klosterhalfen in den letzten Wochen und Monaten immer wieder eindrucksvoll demonstriert. Bleibt abzuwarten, für welche Highlights sie noch sorgen wird. Fest stehen dürfte aber: Die Zuschauer in der Karlsruher Messehalle waren nicht die letzten, die Konstanze Klosterhalfen vom Hocker gerissen hat!
TSV Bayer 04


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 25.03.2016 16:45 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter