Stadtplan Leverkusen
07.12.2015 (Quelle: Polizei)
<< „Lesen verleiht Flügel“ - Bilderbuchkino mit WUM und BUM und den Damen DING DONG   Kurze Teilsperrung „Eisenbahnspielplatz“ für die zukünftige Pergola >>

Alkoholfahrt endet vor einer Fußgängerampel


Am Sonntagabend (6.Dezember) ist ein Mann (51) in Leverkusen-Alkenrath mit seinem Fahrzeug gegen einen Ampelmast gefahren. Der Alkoholisierte ist schwer verletzt in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht worden.

Gegen 22:00 Uhr beabsichtigte der 51-Jährige von der Otto-Müller-Straße nach links in die Alkenrather Straße abzubiegen.
Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen verlor der Leverkusener hierbei aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er schleuderte zunächst gegen fünf Absperrpfosten und kollidiert dann mit einem Ampelmast. Dieser brach ab und fiel auf die Fahrbahn.

Während die 21-jährige Beifahrerin unverletzt blieb, wurde der Fahrer stationär in einem Krankenhaus aufgenommen.

In der Atemluft des Audi-Fahrers stellten die eingesetzten Beamten Alkoholgeruch fest. Sie veranlassten eine Blutprobenentnahme.

Er muss sich nun einem Strafverfahren wegen gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr stellen. Die Ermittlungen des Verkehrskommissariats 2 dauern an.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 30.01.2016 01:40 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter