Stadtplan Leverkusen
15.11.2015 (Quelle: TSV BAyer 04)
<< Die Werkselfen gegen den BVB - Wolf: "Der Druck liegt bei Dortmund"   Volkstrauertag auf dem Manforter Friedhof >>

Konstanze Klosterhalfen siegt und qualifiziert sich für Cross-EM


Beim Sparkassen-Cup in Pforzheim stand am Samstag (14. November) insbesondere der Lauf der weiblichen Jugend U20 im Blickpunkt. Den Sieg in einem hochkarätigen Feld sicherte sich TSV-Läuferin Konstanze Klosterhalfen. Sie darf nun mit den Cross-Europameisterschaften im Dezember planen.
„Wir machen die Crossläufe aus dem vollen Training heraus, um Härte für die Saison bekommen“, sagt Trainer Sebastian Weiß. Das scheint Konstanze „Koko“ Klosterhalfen nicht davon abzuhalten, ihre Siegesserie weiter auszubauen. Die 4.800 Meter lange Strecke legte die 18-jährige U20-EM-Bronzemedaillengewinnerin als Schnellste in 15:17,7 Minuten zurück und distanzierte die U20-Doppeleuropameisterin Alina Reh (TSV Erbach) um exakt drei Sekunden. Damit ist Konstanze Klosterhalfen das Ticket für die Cross-Europameisterschaften im französischen Toulon (13. Dezember) nicht mehr zu nehmen. „Koko hat sich die schwer zu laufende Strecke perfekt eingeteilt. Sie hat Alina ganz kurz wegziehen lassen, sich dann aber wieder langsam angenähert und schließlich besiegt“, resümiert Sebastian Weiß zufrieden.
In guter Form präsentierte sich auch U18-Läuferin Berit Scheid. In 13:33,3 Minuten wurde sie über 3.600 Meter Vierte. In der Altersklasse männliche Jugend U20 ging Fabian Bock an den Start. In guten 22:11,9 Minuten belegte er über 6.600 Meter Rang 22.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 26.05.2016 15:07 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter