Stadtplan Leverkusen
10.08.2015 (Quelle: Sparda-Bank)
<< Tombola von WIR & Leverkusen e.V. – die glücklichen Gewinner werden ermittelt!   Rheindorfer Platz und Alter Kirmesplatz eingeweiht >>

Sparda-Bank in Leverkusen mit positiver Halbjahres-Bilanz


„Immer mehr Menschen entscheiden sich bewusst für das Prinzip Genossenschaft“

Die Sparda-Bank in Leverkusen hat in der ersten Hälfte des Jahres 2015 gute Zahlen geschrieben. Fragt man Christina Spermann, Filialleiterin der Sparda-Bank in Leverkusen, nach den wichtigsten davon, hat sie eine überraschende Antwort parat. Sie hebt nicht zuerst die vielen Baufinanzierungen oder das starke Vermittlungsgeschäft im Fondsbereich hervor, sondern sie lenkt den Blick auf die Anzahl der Neukunden der Sparda-Bank. „Immer mehr Menschen entscheiden sich bewusst für das Prinzip Genossenschaft“, sagt Christina Spermann. Für sie ist klar: Die aktuell schon 138 Neukunden senden ein klares Signal in den regionalen Bankenmarkt ( im Saldo verlor die Spara-Bank in diesem Jahr aber 41 Kunden): „Für Mitgliederförderung zum Beispiel durch unser kostenloses Girokonto und gegen die von anderen Banken gerade vollzogenen Gebührenerhöhungen.“ Der Neukundenzustrom sei auch „ein Votum für persönliche Beratung vor Ort und gegen Filialschließungen, die bei vielen Mitbewerbern an der Tagesordnung sind“.

Das genossenschaftliche Prinzip der Sparda-Banken mit ihrer Spezialisierung auf das Privatkundengeschäft, umfassenden Förderangeboten exklusiv für ihre Mitglieder und nachhaltigem sozialem Engagement in der Region mache diese Institute weniger anfällig für die schon so lang anhaltenden schwierigen Marktbedingungen, so Christina Spermann. Diese Stabilität zeigt sich dann auch in den Zahlen der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2015. Das Geschäftsvolumen der Sparda-Bank in Leverkusen ist um nahezu 5 Millionen Euro auf 188,7 Millionen Euro gewachsen – ein Plus von 2,7 Prozent. Beim Kreditvolumen legte die Bank ebenfalls deutlich zu. 55 Millionen Euro lautet hier das Ergebnis am Ende des ersten Halbjahres. Das sind etwa 1,7 Millionen Euro mehr als im Vorjahr (+ 3,12 Prozent). Auch beim Blick auf die Kundeneinlagen bietet sich ein positives Bild. Ihr Wert stieg um 3,3 Millionen Euro oder 2,52 Prozent auf 133 Millionen Euro. „Die Menschen vertrauen uns und unseren Angeboten auch in der Niedrigzinsphase weiter, darauf sind wir stolz“, sagt Christina Spermann.

Mehr Immobilienfinanzierungen
Für das Plus beim Kreditvolumen sind erneut die Baufinanzierungen verantwortlich. Ihr Volumen ist um 1,6 Millionen Euro (+ 3,03 Prozent) auf nahezu 54 Millionen Euro angestiegen. „Für uns ist und bleibt die Immobilienfinanzierung die zentrale Aufgabe unserer Genossenschaft“, sagt Christina Spermann. Die persönliche Beratung werde man daher weiter ausbauen und künftig noch mehr mit digitalen Informationsangeboten verknüpfen. „Wir wollen unseren Mitgliedern nicht nur Top-Konditionen und flexible Finanzierungsprodukte, sondern auch den bestmöglichen Service bieten.“

Mehr Sichteinlagen, weniger Termineinlagen
Beim Anlageverhalten der Sparda-Kunden in der Niedrigzinsphase setzen sich die Trends des vergangenen Jahres fort. Liquidität und Sicherheit stehen nach wie vor im Vordergrund. Die kurzfristig verfügbaren Sichteinlagen stiegen im Vorjahresvergleich um 5,4 Millionen Euro (+ 8,12 Prozent) auf nahezu 72 Millionen Euro. Stark rückläufig entwickelten sich erneut die Termineinlagen. Ihr Bestand lag Ende Juni bei 2,9 Millionen Euro und damit 8,37 Prozent unter dem Vorjahreswert. Und auch die Spareinlagen schmolzen – wenn auch in geringerem Umfang – auf nunmehr rund rund 59 Milliarden Euro ab (- 3,01 Prozent).

Ein ganz anderes Bild bietet sich bei den Investment-Fonds. „Diese Form der risikoarmen und zugleich chancenreichen Geldanlage erlebt gerade eine Renaissance“, erläutert Christina Spermann. Die Sparda-Bank setzt mit Fondslösungen von Union Investment und Monega erfolgreich auf das Knowhow starker genossenschaftlicher Partner. So konnten im ersten Halbjahr Fondsanlagen und Wertpapiere in Höhe von 2,3 Millionen Euro verzeichnet werden.



PDFs, die sich auf diese Meldung beziehen:
10.08.2015: Sparda: Halbjahresbilanz 2015

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 10.08.2015 20:06 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter