Stadtplan Leverkusen
15.05.2015 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Team-DM U16: TSV-Nachwuchs feiert überlegenen Sieg   Hendrik Gruber eröffnet Saison mit 5,40 Meter >>

Kira Biesenbach mit Bestleistung


Beim Christi-Himmelfahrt-Sportfest (14. Mai) in Köln hat Siebenkämpferin Kira Biesenbach rund 13 Monate nach ihrer schweren Knieverletzung den zweiten Schritt Richtung Comeback erfolgreich getan. Weitere TSV-Athleten nutzten das Sportfest für zahlreiche Normerfüllungen.
„Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen“ – ein Spruch, den sich Kira Biesenbach in den vergangenen Monaten wohl häufig selbst sagen musste, um die nötige Geduld nach einer Verletzung aufzubringen. Vor rund 13 Monaten riss sich die WM-Teilnehmerin von 2013 das Kreuzband, eine Operation und zahlreiche Rehamaßnahmen folgten. Am Donnerstag wurde die 22-jährige Studentin für ihre Geduld belohnt. Im Kugelstoßen wurden 12,60 Meter für sie gemessen. „Kugel war ok. Der Wettkampf hat ziemlich lange gedauert, weil wir über 30 Athletinnen waren“, erklärte Kira Biesenbach. In ihrer ungeliebten Disziplin – dem Speerwurf – lief es dafür so richtig nach Wunsch. Mit 38,15 Meter freute sie sich über eine persönliche Bestleistung! Das Kugelstoßen der Frauen gewann Mehrkämpferin Mareike Arndt, die wie Kira Biesenbach auf 12,60 Meter kam.
Einen guten Tag erwischte auch 800-Meter-Läufer Patrick Schönball. Mit 1:50,00 Minuten lief er zum ungefährdeten Sieg und zur Norm für die Deutschen Meisterschaften in Nürnberg (25./26. Juli).
Nur 15 Zentimeter an seiner persönlichen Bestleistung vorbei schrammte Weitspringer Benjamin Weßling. Mit 7,09 Meter eröffnete der Fünftplatzierte der Deutschen Jugendhallenmeisterschaften seine Saison. „Benjamin ist gut gesprungen. Er hat das Potential für 7,50 Meter. Damit wäre er ein Kandidat für die U20-Europameisterschaften“, resümierte Trainer Hans-Jörg Thomaskamp. Den Weitsprung der Frauen gewann Katrin Braue mit 5,42 Meter. „Katrin ist 35 Zentimeter vor dem Brett abgesprungen. Wenn wir dieses Problem in den Griff bekommen, ist auch ihre Bestleistung [5,93 Meter] in Reichweite“, so Thomaskamp.
Über einen Dreifacherfolg freuten sich die 200-Meter-Sprinter. In 21,36 Sekunden ging der Sieg an Niklas Rothes. Zweiter wurde Nico Menzel in 21,53 Sekunden. Für Lukas Blechschmidt wurden 21,68 Sekunden und Platz drei in die Ergebnisliste eingetragen.
Für zwei weitere Siege sorgten Frederike Hogrebe (400 Meter Hürden) und Lena Kremers (Hochsprung). Für Frederike Hogrebe wurden 60,18 Sekunden gestoppt. Mit ihrer Zeit konnte auch sie die Norm für die Deutschen Meisterschaften abhaken. Lena Kremers übersprang 1,65 Meter.
Über die Normerfüllung für die Deutschen Jugendmeisterschaften in Jena (31. Juli bis 02. August) freute sich U18-Sprinter Luca Mayolle. In 22,98 Sekunden unterbot er den geforderten Richtwert von 23,00 Sekunden. In der Altersklasse männliche Jugend U20 verbesserte Nico Menzel seine Hausrekorde über 100 Meter und über 200 Meter. 10,84 Sekunden und 21,53 Sekunden bedeuteten auch für ihn die deutliche Normerfüllung für die Deutschen Jugendmeisterschaften. Luca Wolf sprintete über 200 Meter in 21,93 Sekunden ebenfalls zur Bestleistung und DM-Norm.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 20.05.2015 08:37 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter